Wenn in den Kitzbüheler Feriendörfern die traditionellen Silvesterfeuerwerke gezündet werden, fiebern alle bereits den Jännergroßereignissen rund um die Hahnenkamm-Rennen zu. Das große Neujahrsfeuerwerk mit Skishow (01.01.14) auf der Kitzbüheler Rasmusleiten liefert einen Vorgeschmack auf die kommenden Events. Pyroweltmeister Armin Lukasser inszeniert zusammen mit den Skilehrern der „Roten Teufel“ und „element3“ ein Spektakel aus Feuer und Schnee, das jedes Jahr über 30.000 Zuseher anlockt. Nicht weniger Stimmung ist beim 12. Valartis Bank Snow Polo World Cup (16.–19.01.14) zu erwarten. Das Event auf der Münichauer Wiese in Reith bei Kitzbühel gilt als weltgrößtes Poloturnier auf Schnee. Es kombiniert Weltklassepolo mit Tiroler Lebensfreude und Gemütlichkeit. Für Deutschlands bekanntesten Polospieler Thomas Winter, ist der Kitzbüheler Snow Polo World Cup das „weltweit beste Poloturnier auf Schnee – und die Stimmung genial“. Die Teampräsentation im Rahmen der Spielerparade vor dem „Hotel Zur Tenne“ in Kitzbühel hört sich wie das Who-is-Who des Polosports an. Ab Freitag gehen zwischen 10.30 und 17 Uhr die actiongeladenen Turniere vor der Kulisse des Wilden Kaisers über die Bühne. Allabendlich ist natürlich Party angesagt. Der gesellschaftliche Höhepunkt wird wieder die samstägliche „Polo Player’s Night“ sein, eine VIP-Party im eleganten Zelt auf der Polowiese. Am letzten Jännerwochenende liegen alle Skinationen im Streif-Fieber. Das 74. Hahnenkamm-Rennen (24.–26.01.14) ist das Highlight des Weltcupkalenders und Kitzbühels sportlich-gesellschaftlicher Höhepunkt des Jahres. Die spektakulärste Skiabfahrt der Welt lockt alljährlich 500 Millionen Zuseher vor die TV-Geräte und zehntausende Fans zum Kitzbüheler Hahnenkamm-Rennen.