Als „Allround-Alpinistin“ und damit auch begeisterte Skitourengeherin ist für mich die richtige Ausrüstung essentiell, um bei widrigen Bedingungen der Natur zu trotzen und mit der bestmöglichen Sicherheit meine alpinen Unternehmungen zu bestehen. Schließlich will ich am späten Nachmittag der Familie bei einer warmen Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen von meinen Touren berichten. Auf Skitouren ist für mich neben der obligatorischen Lawinenausrüstung auch ein passender und bequemer Tourenschuh unabdingbar. Dabei steht für mich gute Funktionalität  an erster Stelle, aber auch die Optik muss natürlich stimmen – schließlich möchte ich ja etwas hermachen in dem noch männerdominierten Metier der Skitourengeher. Im aktuellen Test haben wir den La Sportiva Sparkle unter die Lupe genommen - erfüllt der Schuh die Anforderungen, die man als Skitourengeherin hat?

Herstellerbeschreibung

Sparkle, der Vierschnaller für die Damenwelt: Gewidmet all jenen Damen, welche die Abfahrt in den frühen Morgenstunden im Pulverschnee lieben wenn dann, wenn die Sonne auf den noch gefrorenen Schneekristallen zu leuchtet (sparkle) beginnt.

Die am Stratos, unserem Wettkampfschuh schlechthin, angereifte Erfahrung, und die Firmenvision, Kraft, Kontrolle, Ausdauer und Genauigkeit eines Abfahrtschuhes, mit ausgezeichneten Eigenschaften wie Mobilität und Leichtigkeit eines hochentwickelten Skitourenschuhes zu vereinen, hat La Sportiva dazu gebracht einen vierschnalligen Skischuh vorzustellen dessen Abfahrtseigenschaften mit denen eines Alpinschuhs gleichkommt, dabei aber Komfort, Steuerbarkeit und Leichtigkeit eines zweischnalligen Skitourenschuhes, beibehält. Die Schale besteht aus leichtem und resistentem Grilamid, während das patentierte Vertebra Technologie Blockiersystem  mit Carbonzusatz, Teil der strukturellen Einheit des Schuhes ist und die Kraftübertragung durch seine ausgezeichnete Beugungseigenschaft „120-Flex“ bei der Abfahrt unterstützt. Die 60° Beweglichkeit der Schale, vereint mit der akzentuierten Abrollbarkeit und dem patentiertem Bewegungssystem EZ Flex des Innenschuhes unterstützen die Walkeigenschaften des Produktes. Das Beste vom La Sportiva Know How, angewandt am Vierschnallenschuh mit neuem Konzept.

Das sagt die Skiinfo-Redaktion

Der La Sportiva Sparkle kam in der Saison 2013/2014 ganz neu auf den Markt und wurde extra für die Damenwelt konzipiert. Schließlich wollen Damen auch ihre Leistungen in der Domäne des Skitourengehens erbringen und eigene Spuren ziehen. Wenn wir dazu neben einem verschmitzt frechen Auftreten auch noch durch eine sexy Optik bestechen können und das in einem genial leichten Tourenschuh, dann schleicht sich ein breites Grinsen auf unsere Gesichter.

Optik

Bereits als ich das Paket öffnete, um die Teststiefel das erste Mal in Augenschein zu nehmen, funkelten meine Augen. Die Kombination aus kühlem Türkis, frechem Gelb und elegantem Schwarz, dazu die dezent glitzernden Metallschnallen, dieses Gesamtpaket ließ mein Herz gleich höher schlagen. Dafür vergebe ich direkt volle Punktzahl!

Ausstattung

Das erste Anziehen des Schuhs geht leicht von der Hand und dank des Power Strap Verschlusses am Schaft lässt sich der Schuh auch sofort gut fixieren. Die vier Schnallen sind schnell und individuell nach meinen Bedürfnissen eingestellt und geschlossen. Das neue System der leichten und robusten Grilamid-Schnallen ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig, da man die löchrigen Pin-Tech-Schnallen erstmal in die vorgesehenen Pins kriegen muss. Hier frage ich mich direkt, wie das wohl bei eisiger Kälte und dicken Handschuhen funktionieren soll. Welche Frau ist schließlich mit warmen Händen bei Minustemperaturen gesegnet und will dann noch ihre Handschuhe ausziehen...? Die Bedenken stellten sich später allerdings als Irrglaube heraus und selbst im tiefsten Powder ließen sich die Schnallen schnell und bequem, trotz  Handschuhen, schließen.

Das EZ-Flex Bewegungssystem des Innenschuhs wirkt wahrlich Wunder. Der Schuh trägt sich derart komfortabel – insbesondere im Walk-Modus, dass ich sie nach der Tour fast gar nicht mehr ausziehen wollte. Die Vibramsohle sorgt für einen bombensicheren Halt auf glattem und felsigem Untergrund und auch auf kleinen Absätzen lässt sich damit noch gefühlvoll Antreten, so dass auch leichtere Kletterpassagen gut gemeistert werden können.

Neu ist, dass der Schaft flexibel in der Neigung eingestellt werden und dadurch auf die individuelle  sportliche Lage in der Abfahrt eingegangen werden kann. Überhaupt war ich sehr von den Bewegungseigenschaften des Schuhs fasziniert. Das Vertebra Technology Blockiersystem mit Carbonzusatz blockiert die Kraftübertragung und unterstützt dadurch optimal bei der Abfahrt. Selbst in steilen Powderhängen mit über 40 Grad konnte ich dank des Schuhes nahezu die Festigkeit und Stabilität eines Abfahrtsschuhs erreichen und fleißig meine „Zöpfe“ flechten. Was ein herrlicher Spaß, den ich so vorher noch mit keinem Tourenstiefel hatte!

Verarbeitung und Gewicht

Der La Sportiva Sparkle ist sehr gut verarbeitet. La Sportiva steckt in diesen Schuh all sein Wissen aus dem Skibergsteigen und verarbeitet ausschließlich innovative, leichte und hochwertige Materialien.

Technische Details des La Sportiva Sparkle

- Schale aus leichtem, robustem Grilamid

- Schaft aus Pebax

- Vertebra Technology Blockiersystem mit Carbonzusatz, das blockiert und die Kraftübertragung bei der Abfahrt unterstützt

- hoher Gehkomfort dank des EZ Flex Bewegungssystems des Innenschuhs

- Vibram-Sohle, die für einen tollen Halt auf felsigem und rutschigem Untergrund sorgt

- Verschlusssystem: 4 Schnallen und Power Strap

- mit Pin-Tech und AT-Bindungen kompatibel

- Schaftmobilität: ca. 60°

- rund 1300 Gramm bei Größe 41

Nach den ersten fünf Touren durch Fels, Schnee und Eis erweist sich die Qualität der Materialien als ausgezeichnet und Verschleiß ist bisher – außer den üblichen kleineren Kratzern – nicht erkennbar.

Preis

Preislich bewegt sich der La Sportiva Sparkle im oberen Segment. Mit rund 450 € zahlt man die Leichtigkeit, hohe Funktionalität aber sicher auch die tolle Optik einfach etwas mit.

Fazit

Der La Sportiva Sparkle ist ein leichter, bequemer und optisch ansprechender Tourenstiefel, welcher sowohl bei langen Aufstiegen, als auch langen Abfahrten besticht. Gerade bei letzteren kann man die Schuhe derart fest einstellen, wie man es sonst nur von Alpinschuhen kannte. Die Vibram-Sohle sorgte zudem dafür, dass man weder auf Felsplatten noch auf Schnee und Eis Angst um sein Gleichgewicht haben muss. Zuletzt besticht der Schuh natürlich auch noch durch seine knallig fröhliche Optik. Ich kann diesen genialen Tourenschuh nur jeder Skitourengeherin kompromisslos ans Herz legen!

Mehr Infos zum Schuh auf der Homepage von La Sportiva!