Wie einige andere junge Skifirmen versucht auch Faction Skis auf dem vielumkämpften Skimarkt Fuß zu fassen. Seit 2006 fertigen die Schweizer aus Verbier Freeride-Ski und haben sich mittlerweile in der Szene etabliert, es wurden sogar neue Stützpunkte in Breckenridge and Shoreditch/London eröffnet. Das Augenmerk liegt weiterhin auf Skiern, allerdings hat man auch bereits eine Bekleidungskollektion auf dem Markt.

Mit Candide Thovex konnte Faction Ski einen der besten Freerider der Welt als Namensgeber für die Candide Thovex Signature Series gewinnen. 2014/2015 bringt man mit dem Candide 2.0 ein neues Modell der Serie an den Mann (oder die Frau). Der 2.0 füllt die Lücke zwischen dem 1.0 Park-Ski, dem 3.0 Freeride-Ski und den 4.0 Backcountry-Ski. Er soll vielseitig sein und mit einer Breite von 100mm unter der Bindung sowie einem absolut symetrischen Sidecut die Skifahrer ansprechen, die einen Ski für mehrere Disziplinen des Freeridens nutzen wollen.

Mit dem 1.0JR und dem 4.0JR bringt Faction Skis 2014/2015 auch neue Modelle für die Jugend auf den Markt. Beide Modelle sind in Sandwich-Bauweise gefertigt und bieten den Jugendlichen die jede Menge Möglichkeiten, um sich zu verbessern. Der 1.0JR mit 79mm Breite richtet sich dabei eher an die Pisten- und Parkfreunde, währenddessen der 4.0JR mit 100mm Breite und einem Tip- und Tail-Rocker die Powderfreunde begeistern soll.