Atomic stellte in diesem Jahr auf der ispo tatsächlich nicht die Hartware in den Vordergrund, sondern eine neue Bekleidungslinie. Der Clou liegt hier sicher im Layer-Konzept: Beim Top-Modell, der Cliffline Stormfold Jacket, ist die Hauptjacke ein wetterbeständiger Primaloft Midlayer, der aber wohl an vielen Tagen als Hauptjacke ausreicht. In einer Tasche am Rücken verbirgt sich aber ein zusätzlicher Storm-Shell-Layer aus extra leichtem Pertex, der im Ernstfall Schutz vor den Elementen bietet. Auch die dazu passende Hose ist aus Pertex, verfügt über einige clevere Details und soll im Schnitt auf maximale Beweglichkeit ausgerichtet sein. Durchaus vielversprechend!  

Drei neue Serien im Handel
Insgesamt bietet Atomic drei neue Serien an, wobei die Cliffline das Prunkstück für High Performer ist. Die Ridgeline soll auf Vielfältigkeit und Atmungsaktivität, die Treeline auf Leichtigkeit abzielen. Alle wurden nach dem Prinzip entwickelt, leicht, aber warm zu sein. Insbesondere dazu wurden Primaloft Layer verwendet - zudem wurde der Schnitt auf Skifahrer und deren Bedürfnisse ausgerichtet und besonders auf atmungsaktive funktionale Fasern und Membranen gesetzt.