uvex durfte einen ispo-Award Preisträger vorführen - und das Konzept klingt sehr vielversprechend. Die snowstrike variotronic verfügt über eine intelligente LCD-Scheibe. Darin arbeitet ein Fotozellen-Sensor, der Lichtverhältnisse schnell erkennt und wie bei einem LCD-Monitor die Helligkeit anpassen kann. Der Wechsel erfolgt automatisch über drei Schutzstufen und selbst bei Geschwindigkeiten über 100 km/h. Und er erfolgt innerhalb von 0,1 Sekunden - also extrem schnell. Wer selbst aktiv werden möchte, kann per Knopfdruck auch tun - as wir sogleich getestet haben. Orange, Blau, Rot oder Grau kann voreingestellt werden. Diese Brille müssen wir unbedingt ausprobieren. Günstig ist der Spaß leider nicht - kosten wird die Brille 399,95 Euro

p2us: All Mountain-Hybrid-Helm
Im letzten Jahr stellte uvex des p1us-Helm vor - jetzt folgt der p2us. Der Hybrid-Helm verbindet Hardshell- und In-Mould-Bauweise und ist leicht, sehr anpassbar und bietet dafür sehr viel Schutz, was ihn für lange Skitage prädestiniert. Die +TECHNOLOGY wurde in der Oberschale angewendet und sorgt für die Druckverteilung im Ernstfall. Der In-Mould-Teil umschließt den Hinterkopf. Bei der Einstellung setzt uvex auf das Boa-System. Das neue Modell wird auch als Damenvariante verfügbar sein und knapp 160 Euro kosten.