Anfang April 2014, zum Ende des Winters, starteten wir ins Alpbachtal und testeten verschiedenste Ausrüstung der Saison 2014/2015. Unter anderem mit dabei: die Alpina Pheos QLV MM! Hier lest ihr unseren kurzen Testbericht.

Herstellerbeschreibung

Die PHEOS ist ein Alleskönner: Schlankes Rahmendesign lässt sie gut aussehen, große Scheiben sorgen für optimale Sicht, COMFORT FRAME und HINGE BAND passen sich an jede Gesichtsform und jeden Helm an.

Features

-       AIRFRAME VENTING SYSTEM optimiert die Luftzirkulation in der Brille. 

-       SPHERICAL LENS sorgt durch die sphärisch gewölbte Thermodoppelscheibe für deutlich verbesserte Rundumsicht und auf Grund des vergrößerten Innenraumes für verbessertes Wärme-Management.

-       HINGE BAND ermöglicht einen optimalen Sitz der Brille.

-       SKID GRIP verhindert ein Verrutschen des Brillenbandes auf dem Helm.

-       180+ VIEW erweitert durch extra große, gewölbte Panoramascheiben das Sichtfeld auf über 180°.

-       COMFORT FRAME sorgt für besten Tragekomfort ohne Druckstellen.

-       Scheibe (Quattro Varioflex Multimirror): Selbsttönend; Polarisierend; Stark verspiegelt; Sphärisch; Schutzstufe: S2

-       Farben: black matt

-       Preis: 199,95 € (UVP)

Das sagt die Skiinfo-Redaktion

Die Pheos QLV MM wurde auf der ispo 2014 in München vorgestellt und zählt zu den Highlights der Schneebrillen-Kollektion von Alpina im kommenden Winter. Die Quattro Varioflex Multimirror Scheibe der nur 115 Gramm leichten Schneebrille ist extrem verspiegelt, unser Testmodell kam mit einem schwarz-matten Rahmen und dunklem Kopfband - das Modell macht einen sehr jungen, stylischen und auffälligen Eindruck. Wer es eher dezent mag, der sollte lieber eine andere Schneebrille wählen, alle anderen erwerben mit der Pheos QLV MM auf jeden Fall einen Hingucker.

Die Alpina-Brille wirkt auf den ersten Blick recht groß, erweist sich aber nicht als klobig oder störend. Das Design mit dem sehr schmalen Rahmen, der als solcher kaum auffällt, gefiel unseren Testern sehr gut. Auch das Blickfeld überzeugt: Es ist sehr groß, wird seitlich nicht eingeschränkt und die recht stark vorgebogene Form der Brille unterstützt einen guten Überblick. Auch der Tragekomfort wird durch die Form der Brille unterstützt, egal ob mit Helm oder ohne, der "Comfort Frame" ist angenehm und ohne Druckstellen zu tragen. Die Gesichtsauflage ist aus einem dreilagigen Schaumstoff gefertigt, direkt auf der Haut liegt ein Fleece-Stoff, den wir sehr angenehm fanden. Im Rahmen der Brille ist fast durchgängig ein Netzstoff verarbeitet, der für eine sehr gute Durchlüftung sorgt und ein Beschlagen der Brille verhindert. Das Brillenband ist an einem beweglichen Gelenk befestigt und innen gummiert, so dass man es gut platzieren kann und ein Verrutschen verhindert wird.

In Bezug auf die Optik hatten unsere Tester geteilte Meinungen. Unbestritten sind sehr gute Kontrastwerte und eine scharfe Abbildung der Umgebung bei Sonnenschein. Die Brille verdunkelt nach oben hin dezent und blendet somit grelle Sonne ab, ohne dass man bei Bewegungen des Kopfes sich ständig auf Veränderungen der Optik einstellen muss. Das gefiel unseren Testern sehr gut. Einziger Negativpunkt: Die selbsttönende Quattro Varioflex Multimirror bildet dunkle Flächen mit einem bemerkbaren Kupferstich ab. Das empfanden manche Tester, denen eine natürliche Abbildung der Umgebung wichtig war, als störend. Bei Bewölkung und diffusem Licht muss man mit der Pheos QLV MM trotz der selbsttönenden und somit auf UV-Strahlung reagierenden Scheibe natürlich leichte Abstriche machen: Dadurch, dass die Alpina Brille ohne Wechselscheibe auskommt, gelingt ihr eine manchmal notwendige Aufhellung der Umgebung nur partiell. Dennoch fühlten wir uns auch bei Bewölkung immer sicher, gut geschützt, konnten eine optimale Übersicht genießen und waren dank hoher Kontrastwerte nicht unsicher unterwegs.

Fazit: Die Pheos QLV MM begeisterte das Gros unserer Tester mit ihren optischen Qualitäten und dem durchdachten Design. Der Quattro Varioflex Multimirror zeigt hohe Kontrastwerte und reagiert auf unterschiedliche Sonneneinstrahlung, lediglich bei sehr dunklen Verhältnissen vermissten wir eine aufhellende Option. Die Brille ist leicht, bequem und gut durchlüftet, von uns gibt es also trotz eines recht happigen Preises von 200 Euro (UVP) eine Kaufempfehlung.