Wer steckt hinter den Vertriders? Wir stellen euch Rider und Künstler kurz vor ...

Kamera:

Johannes Mair

Der Tiroler Filmemacher ist der Mann hinter den bisherigen Vertrider Filmen. Er hat sich besonders in der Kletterszene einen Namen machen können und schon einige Kletter-Expeditionen eindrucksvoll in Szene gesetzt (Norwegen, Patagonien, Oman, Texas, Südafrika, Indien, Alaska).

 

Protagonisten/Rider:

Axel Kreuter

Geboren in Hamburg, aufgewachsen in Südafrika, Abenteurer, Drachenflieger und vor allem Vertrider. Im Portfolio des Wahltirolers findet sich ein ducker Stapel feinster Befahrungen im Alpenbogen - eine Sammlung wunderschöner Routen von enormer Kreativität, die jedes Jahr beständig wächst. Dabei schreckt er vor keiner Herausforderung zurück.

Christian Piccoruaz

Der gebürtige Innsbrucker, Jahrgang 1970, ist seit 30 Jahren Mountainbiker, Ur-Vertrider der ersten Stunde und Österreichischer Staatsmeister DH Masters 2000. Als gelernter Geologe und Bergführer spielt sich sein Leben gänzlich in den Tiroler Bergen ab, ob beim Fels- und Eisklettern, Skifahren, Tourengehen oder als Bikeparkdesigner.

Sylvia Leimhuber

Die Südtirolerin aus dem Ahrntal zeichnet sich besonders durch ihre Ausdauer und saubere Fahrtechnik aus. Mit guter Laune hat sie stets eine sehr scharfe Risikoabschätzung im Gelände. Im Winter Schnee? Egal, Radgefahren wird das ganze Jahr.

Gerhard Senfter

Der gebürtige Tiroler versucht immer möglichst viel Zeit in den Bergen und am Bike zu verbringen. Egal, ob Vertride, Downhill, Enduro oder Allmountain - Hauptsache zwei Räder und möglichst vielseitig. Und wenn nicht gerade beim Fahren, dann beim Trainieren, Schrauben, Tüfteln, Auschecken, oder zumindest darüber reden. Motto: Viva la Gleitzeit.

Christof Pfeifer

Wann immer in der Freizeit des Familienvaters Kapazitäten frei sind, ist der gebürtige Innsbrucker im Sommer auf dem Mountainbike, im Winter mit Ski- und Snowboard beim Freeriden am Hausberg Nordkette anzutreffen. Dort - direkt hinter seiner Haustür - genießt Christof "die Natur zu erfahren und sich mit dem Gelände auseinanderzusetzen".