POC ist ein relativ junges Unternehmen aus Schweden, dass vor allem Helme und Brillen herstellt. Wir konnten auf einer Testtour im Alpbachtal bereits frühzeitig die neue POC Cornea testen, die im Winter 2014/2015 neu auf den Markt kommen wird. Hier lest ihr unseren Testbericht zur Schneebrille aus Schweden.

Herstellerbeschreibung

Weites Blickfeld und unglaublicher Komfort: Der weiche PU Rahmen und die äußeren Bügel der Cornea verleihen der Cornea eine sehr angenehme Passform. Die perfekt geformte zylindrische PC Scheibe wurde im Injected-Verfahren hergestellt und bietet hervorragende optische Eigenschaften ohne Verzerrungen. Um beste anti-fog Eigenschaften zu gewährleisten, wurde die Innenscheibe aus Cellulosepropionat exakt parallel zur äußeren Scheibe laminiert. Durch den an den äußeren Bügeln angebrachten Strap und die auf dem Rahmen befestigte Scheibe erweitert sich das Blickfeld und erlaubt dadurch bessere Reaktionszeiten.

In der Saison 14/15 ist die Cornea erstmals mit Scheiben der deutschen Qualitätsmarke Carl Zeiss erhältlich. Alle Farbtöne und Verspiegelungen wurden sorgfältig ausgewählt um die interne Blendung zu minimieren und die volle Wirkung des Farbtons zu gewährleisten.

Eine spezielle Version der Cornea ist mit NXT-Glas ausgestattet, welches unzerbrechlich ist und ebenfalls hervorragende optische Eigenschaften bietet. Die NXT-Version verfügt außerdem über eine oleophobe und hydrophobe Beschichtung, die im Gegensatz zu herkömmlichen Gläsern für längere Klarsicht sorgt und sich schnell und einfach säubern lässt.

Die Cornea wurde mit dem Red Dot Designpreis ausgezeichnet.

Technische Fakten:

-      zylindrische PC Scheibe, angebraucht auf dem äußeren Rahmen

-      CP Innenscheibe

-      weicher Polyurethane Rahmen

-      extrem weites Blickfeld

-      doppelter Silikonstreifen an Brillenbandinnenseite

-      Dreifach Schaum am Gesicht für maximalen Komfort

-      anti-scratch und anti-fog beschichtet

-      als NXT Variante oder mit Carl Zeiss Scheiben erhältlich

VK: 189,95 Euro

Das sagt die Skiinfo-Redaktion

Wir testeten die POC Cornea zusammen mit zahlreichen weiteren Produkten im Alpbachtal, darunter auch mehrere Schneebrillen. So hatten wir gute Vergleichswerte und konnten die Eigenschaften und Optik der Brille sehr gut einschätzen. Die Cornea ist eine sehr große und voluminöse, fast klobige Schneebrille, die viel vom Gesicht abdeckt, aber dementsprechend auch gut vor Kälte und Wind schützt. Mit ihrem stylischen und jugendlichen Design richtet sich die Brille der schwedischen Firma eher an das junge Publikum. Nur 128 Gramm wiegt das weiche und elastische Modell, das damit für seine Größe extrem leicht ist. Das Sichtfeld ist groß, aber zum Beispiel nicht so groß wie bei anderen Brillen, die wir testeten (zum Beispiel die Uvex Snowstrike Variotronic oder die Alpina Pheos QLV MM).

Die Optik der Cornea überzeugt. Die Brille ist in der Saison 2014/2015 erstmals mit Gläsern von Carl Zeiss ausgestattet und kann mit einem natürlichen und klaren Bild punkten. Sie ist recht stark verdunkelnd, was bei starker Sonneneinstrahlung natürlich sinnvoll und schonend für die Augen ist. Unsere Testträger bemerkten aber vor allem in schattigen Wäldern mit Licht und Schatten im Wechsel, dass die Cornea hier aufgrund der starken Abdunklung nicht ihre Stärken hat. Aufgrund der Tatsache, dass die Brille auch nicht über ein Wechselglas verfügt, sehen wir ihr Einsatzgebiet vor allem bei sonnigen Bedingungen in baumfreien Lagen (wenig Schatten). Keine Kritik übten die Tester am Tragekomfort der POC Cornea: Der dreilagige Schaum am aufliegenden Brillenrand ist bequem und stört auch bei längerem Tragen nicht, zudem verrutscht die Brille nicht dank der Silikonstreifen am Brillenband.

Fazit: Sehr leichte und flexible, dennoch große und etwas klobige Schneebrille, die ihre Stärken vor allem im hellen Umfeld hat. Starke Abdunklung, natürliches Bild, guter Tragekomfort, ordentliches Blickfeld - eine gute Brille für sonnige Tage. Wir vermissten etwas die Möglichkeit des flexiblen Einsatzes und fanden die Brille ingesamt etwas zu groß - für junge, styleorientierte Park-Shredder oder Freerider dürfte die Cornea aber eine gute Wahl sein.