Perisher Blue entstand aus dem Zusammenschluss der Skigebiete Perisher Valley, Smiggin Holes, Mount Blue Cow und Guthega. Mit 47 Liften (zur Saison 2014 geht in Guthega eine neue Vierersesselbahn in Betrieb) und rund 100 Pistenkilometern ist es das mit Abstand größte Skiareal Australiens. Die Skistation Perisher liegt auf 1720 Meter, so hoch wie kein anderer Skiort in der Region. Das sorgt für stabile Schneeverhältnisse. Die Unterkünfte verfügen fast alle über direkten Pistenzugang und verlangen entsprechende Preise. Günstiger logiert man in Jindabyne, das eine halbe Autostunde von Perisher entfernt liegt.

Die meisten Skifahrer gelangen mit der Skitube, einer unterirdischen Zahnradbahn, von Bullock's Flat durch den Berg ins Hochtal von Perisher. Bullock's Flat liegt auf 1100 Meter unterhalb der Grenze winterlicher Schneefälle. Die Bahn verkehrt 24 Stunden am Tag, vielleicht auch, weil die Australier den gesellschaftlichen Aspekt des Skisports so intensiv kultivieren: das Après-Ski. In der Disziplin Heavy Beer Drinking macht ihnen niemand etwas vor und nach dem fünften Bier werden selbst aus den Hügeln der Snowy Mountains ausgewachsene Berge.

Das ist auch nötig, denn die vertikalen Differenzen  von Perishers Pisten sind bescheiden, mehr als 300 Höhenmeter kommen kaum zusammen. Dennoch ist Perisher das Tiefschneemekka der australischen Pulverfreaks. Noch im September entladen die Stürme, die von der Antarktis heraufziehen ihre weiße Fracht auf den weiten, offenen Hängen des Mount Perisher. Das Terrain dominieren leichte bis mittelschwere Runs. Die oberen Hänge des Mount Perisher bieten einige offene Steilhänge, die besonders bei Neuschnee reizvolle Varianten eröffnen. Etwas größere Anforderungen stellen die Hänge am zu Blue Cow gehörenden Ridge Quad. Reizvoll für standfestere Skifahrer sind auch der Devil's Playground und die Double Trouble Area mit ihren doppelschwarzen Abfahrten zwischen den Eukalyptusbäumen. Mit etwas Glück begegnet man Wombats oder einem der 378 Kängurus, die im Kosciuszko National Park leben.

Skigebiet: 1605-2034 m, 47 Lifte, 99 km Pisten,

Unterkunft: Perisher Valley Hotel, idealer Standort am Fuß der Pisten, Flachbildschirme, DVD-Player und Wifi in allen Zimmern, Übernachtung/Frühstück im DZ ab 149 AUS-Dollar pro Person, Tel. +61 2 6459 4455

Restaurant-Tipp: Burning Log Restaurant an der Talstation des Blue Calf T-bar in Guthega.

Guides: Gibt es im eigentlichen Sinne nicht, aber bei der Snowsports School kann man sich einen Privatlehrer nehmen, ab 120 AUS-Dollar pro Stunde

Schnee: Saison vom 7. Juni bis 6. Oktober 2014, durchschnittliche maximale Schneehöhe 190 cm, 53,4 Hektar beschneit, 240 Schneekanonen

Info: www.perisher.com.au