In Thredbo findet man die längsten Abfahrten, den größten Höhenunterschied und den höchsten Skilift Australiens. Der Ort liegt ebenso wie Perisher Blue im Kosciuszko Nationalpark und ist per Bus oder Mietwagen in sechs Stunden von Sydney oder Melbourne erreichbar.

Seine Entdeckung verdankt Thredbo Tony Sponar, einem tschechoslowakischen Hydrographen, der 1956 in der Gegend zu tun hatte. Er wusste, dass eine Straße in das abgelegene Tal zu Füßen des Mount Kosciuszko geplant war und hatte die Idee, eine Skistation nach alpinem Vorbild in die Wildnis der Snowy Mountains zu setzen. Ein Jahr später begrüßte Thredbo die ersten Skifahrer. Heute bietet Thredbos Alpine Village 3.500 Gästen Unterkunft.

Die Berge der Snowy Mountains sind nicht mit den hochalpinen Gipfeln der Alpen zu vergleichen, es dominieren sanftere Formen. Völlig ungewohnt für Europäer ist die Vegetation: Wie ein Dschungel übergroßer Brokkolirosen legen sich die immergrünen Eukalyptuswälder über die Hänge und so schwingt man im australischen Schnee eben nicht zwischen Birken oder Fichten, sondern zwischen Gum-Trees ab. Von der typischen australischen Fauna lässt sich aber höchstens mal ein Wombat blicken.

Auch der Winter lässt sich in Thredbo nicht wirklich verlässlich blicken, denn die Station liegt für australische Verhältnisse sehr niedrig. Schneekanonen sorgen dafür, dass zumindest die Talabfahrten weiß tragen. Darunter die Crackenback Abfahrt, eine superbreite, ideal geneigte Cruising-Wonne. Seriöse Steilpassagen bieten The Bluff und Cannonball. Oberhalb der Eukalyptus-Wälder breiten sich die weichgemuldeten, baumlosen Schneefelder der Basin Area aus. Auch sportlicheren Skifahrern wird es in Thredbo, Australiens einzigem Weltcup-Ort, so schnell nicht langweilig. Das liegt außer am abwechslungsreichen Skiterrain auch an Thredbos Après-Szene, die durchaus Alpenniveau erreicht.

Skigebiet: 1365-2037 m, 14 Lifte, 52 km Pisten, 480 Hektar

Unterkunft: Im zentral gelegenen Thredbo Alpine Hotel zahlt für eine Pauschale inklusive Liftpass und Frühstück ab 205 AUS-Dollar pro Tag, Tel. +61 2 6459 4200

Restaurant-Tipp: Das Eagle’s Nest ist Australiens höchstgelegenes Restaurant. Es liegt auf 1937 Meter an der Bergstation des Kosciuszko Express und ja, es gibt deutsches Bier. Bei dem kann man die tolle Aussicht genießen, das Essen ist kein Muss, Tel. +61 2 6457 6019, www.eaglesnest.com.au

Guides: Bei einer Privatstunde (ab 127 AUS-Dollar pro Stunde) kann man auch ins ungespurte Gelände fahren und genießt außerdem Priorität am Lift, Tel. +61 2 6459 4044, snowsportsbookings@thredbo.com.au

Schnee: Saison ab 7. Juni 2014 bis Anfang Oktober, 75 Hektar beschneit

Info: www.thredbo.com.au