Wie bitte? Winterberg in einer Reihe mit Whistler und Vail? Nun ja, Rekorde gibt es eben in die eine und in die andere Richtung. Der Quick-Jet im Winterberger Skiliftkarussell ist mit 306 Metern die kürzeste kuppelbare Sechsersesselbahn der Welt (ok, gemeinsam mit dem Hanui-Sechser in Konjiam, Südkorea). Die Sessel haben nicht mal Fußrasten, da man nach dem Einsteigen eigentlich gleich schon wieder aussteigen muss. Dank seiner Förderleistung von 3.600 Personen pro Stunde, bis zu elf Betriebsstunden pro Tag und traumhafter Auslastung gilt der Zwerg jedoch als der meistfrequentierte Lift Deutschlands – und ist damit doch ein Riese. Auch das gesamte Skiliftkarussell kann mit einige Rekorden glänzen, zumindest auf nationaler Ebene: kein anderes deutsches Skigebiet hat so viele Lifte (26), Sesselbahnen (elf) und kuppelbare Sesselbahnen (sieben). Auch Deutschlands erste Achtersesselbahn steht im Rothaargebirge. Sie führt auf den Sürenberg und ist mit 449 Meter Länge ebenfalls rekordverdächtig kurz. Gleich gegenüber erhebt sich der Poppenberg, einer der besterschlossene Berge der Skigeographie. Auf den 745 Meter hohen Gipfel führen der Quick-Jet, ein kuppelbarer und ein fixer Vierersessellift sowie zwei Ankerlifte – macht zusammen 10.740 Personen. Gut, der Kronplatz in Südtirol toppt das, der ist aber auch drei Mal so hoch.

Skigebiet: 595-810 m, 26 Lifte, 3,5 Mio. VTM/h, 25 km Pisten

Unterkunft: Landal Green Park direkt am Poppenberg-Lift, Ferienhaus für 4 Pers. ab 245 Euro für 4 Nächte, www.landal.de

Restaurant-Tipp: Berggasthof Kahler Asten, ein Besuch auf dem bekanntesten Berg des Sauerlandes ist ein Muss, das Restaurant im 1. Stock der alten Wetterwarte serviert u.a. Wildgerichte und bietet herrliche Ausblicke über das Sauerland, 02981-9287480, www.kahlerasten.de.

Schnee: Saison von Mitte Dezember bis Mitte März, 250 cm Schneefall pro Jahr, 45 Hektar beschneit, rund 175 Schnee-Erzeuger

Info: www.skiliftkarussell.de