Bekannter als das Skigebiet ist das zu seinen Füßen liegende Mount Washington Hotel, denn im Jahre 1944 wurde hier die Gründung von Weltbank und internationalem Währungsfonds beschlossen. Der denkmalgeschützte, 1902 eröffnete Bau wurde 1999 für den Winterbetrieb fit gemacht und ist seither eines der großartigsten Skihotels Nordamerikas. Die Faszination des Hauses geht außer von der eleganten Architektur und Dekoration von der Lage im Angesicht des Mount Washington aus, dem mit 1917 Metern höchsten Gipfel Neuenglands. Der lockte Sommerfrischler bereits im 19. Jahrhundert in das Tal von Bretton Woods. Trotzdem hat die Gegend kaum etwas von ihrer Ursprünglichkeit eingebüßt, denn neben dem Grand Hotel besteht Bretton Woods lediglich aus einigen Inns und Ferienhäusern, die teilweise direkt an den Pisten liegen.

Dem Umbau des Hotels folgte die Erweiterung des Skigebiets, das durch die Ergänzung des West Mountain und des Rosebrook Canyon zum größten in New Hampshire wurde. Der Ausbau fügte dem bislang durch leichte bis mittelschwere Abfahrten geprägten Profil eine raue Seite hinzu, besonders durch die zahlreichen Glades – Abfahrten zwischen den Bäumen. Wegen der etwas abgeschiedenen Lage nicht direkt an der Interstate 93 und seinen Expressliften sind Warteschlangen in Bretton Woods fast unbekannt – in New England durchaus bemerkenswert. Das gilt auch für das alpin anmutende Panorama der Presidential Range – da wirkt Colorado gar nicht mehr so fern.

Skigebiet: 486-916 m, 10 Lifte, 54 km Pisten, 92% beschneit, 510 cm Schneefall

Unterkunft: Die Lodge at Bretton Woods bietet Schwimmbad, Whirlpool und Sauna sowie Frühstück inklusive, www.brettonwoods.com/lodging/the_lodge/overview.

Tipp: Eine Fahrt mit der Zahnradbahn (www.thecog.com) auf den Mount Washington ist natürlich ein Muss. Man sollte jedoch einen Tag mit ruhigem Wetter dafür wählen, das Gipfelklima ist extrem rau – immerhin wurde hier mit 371 km/h die höchste Windgeschwindigkeit der Welt gemessen.

Verleih: Eine Ski- oder Snowboardausrüstung kostet 41 Dollar für einen und 34 Dollar für einen halben Tag. Bekleidung ist nicht im Angebot, Helme schon (12 Dollar). Im Skishop kann man fehlende Ausrüstungsgegenstände kaufen.

Anreise: Mit dem Mietwagen sind es via Interstate 93 bis Bretton Woods 253 km, die Fahrzeit beträgt gut 2,5 Stunden.

Info: www.brettonwoods.com