Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Warren Miller Film Tour 2014/2015: No Turning Back

10. September 2014 | Skiinfo

Warren Miller Film Tour: No Turning Back - ©Warren Miller Film Tour

Warren Miller Film Tour: No Turning Back

Copyright: Warren Miller Film Tour

Im 65. Warren Miller Film gibt es für nichts und niemanden ein Turning Back. Stattdessen werden Fragen aufgeworfen, am Rad der Zeit gedreht und der Skisport von einer anderen Seite betrachtet. Wo kommt er her, wo führt er hin und was stellt er auf dieser Reise mit uns an, sodass wir uns nicht mehr davon losreißen können? In der Schweiz lassen JT Holmes und Ueli Kestenholz Tradition und Innovation zugleich hoch leben. Dort, wo man sich noch gemütlich mit Zahnradbahnen den Berg hinaufkarren lassen kann, zelebrieren sie „die Zukunft des Varientenskifahrens“ und interpretieren Freeriden auf ihre Art. Den Spaß am Risiko haben die beiden Extremsportler trotz schwerer Schicksalsschläge – beide mussten den Verlust guter Freunde hinnehmen - nicht verloren. Nach vorne schauen und das Abenteuer in den Bergen suchen ist ihr Grundsatz und den leben sie auch in der Alpenrepublik. Sie nehmen uns mit auf eine rasante Abfahrtsreise, während die Zeit drum herum stehen zu bleiben scheint.

Ob alte Hasen auf den steilsten Hängen der Alpen, verliebte Jungspunde in bestem Montana-Powder, oder die Meister der vereisten Rennstrecken dieser Welt. Im Kollektiv sind die Top-Rider in „No Turning Back“ alle auf der Suche nach der Quintessenz in ihrem Skisport und inspirieren damit zu eigenen Nachforschungen. Der Film ist eine Hommage an 65 Jahre Bergkultur und Pioniergeist. Seit Anbeginn entführte uns Warren Miller ans Ende verschiedener Winterwelten - und das soll in diesem Jahr nicht anders sein!

Bilder

Alle anzeigen

Die Filme der Warren Miller Film Tour 2014/2015

A GLIMPSE OF SOLITUDE
MONTANA. Es heißt, das einzig Beständige sei die Veränderung. So nicht in Montana. Cowboys, Pickups und frei herumlaufende Hunde, die Zeit scheint still zu stehen. Niemand kommt hier her für überteuerte Restaurants oder ausgelassene Aprés-Ski-Partys. Auch Cliff -Jumper Julian Carr sucht hier keine Adrenalinräusche. Im Gegenteil, für ihn und Sierra Quitiquit ist das Freeriden hier eine Möglichkeit allein mit ihren Gedanken zu sein. Doch Einsamkeit lässt sich am besten immer noch zu zweit genießen.

TURNING BACK THE CLOCK
COLORADO. Wer im Vail Valley am Rad der Zeit dreht, blickt auf ein knappes halbes Jahrhundert Renngeschichte zurück. In dieser Zeit hat sich in Sachen Aufmerksamkeit für den Skisport ebenso viel getan wie bei der Materialtechnik. „Das Rennen in Beaver Creek ist eine Herausforderung, es ist eines der härtesten Rennen des Jahres.“,beschreibt Julia Mancuso die Weltcup-Strecke „Birds of Prey“. Schnell wie Falken sind dank höchst moderner Skipreparation auch die US-Skistars Ted Ligety und Mikaela Shiff rin. Sturzflug Richtung Ski-WM 2015 in Vail/Beaver Creek!

AUF DEN SPUREN VON LEGENDEN
FRANKREICH. Zu Füßen des höchsten Gipfels der Alpen, des Mont Blanc, liegt das kleine Dorf Chamonix. Ein Ort, der seine Bekanntheit im Goldenen Zeitalter des Alpinismus erlangte. Dabei hat dessen Anziehungskraft für Freerider und Extremeskier wie Mike Hattrup, Seth Morrison und Miles Smart bis heute kein bisschen abgenommen. Heather Paul und Tim Petrick komplettieren die Gruppe der „Old fowks“, die sich mit einem stolzen Durchschnittsalter von 45 Jahren auf die Spur von Extreme-Ski-Pionier Doug Coombs begibt. Doch auch für routinierte Athleten hält der Mythos um den „weißen Berg“ neue Erfahrungen bereit!

ZORN DES ZEUS
GRIECHENLAND. Land der Antike, der Strände, der paradiesischen Mittelmeerszenerie, Land des Pulverschnees. Schnee? In Griechenland? In der Tat. Neben Weltkulturerbe wie der Akropolis und den Meteora-Klöstern lassen sich im Norden des Landes auch das Pindos Gebirge sowie der Olymp finden. Der Mythos vom lichterfüllten Ort auf dem Gipfel des Olymp zieht unter anderem auch Tyler Ceccanti und Josh Bibby magisch an. Doch ihr Freeride-Spektakel auf dem Thron des Zeus löst weniger Erfüllung aus, als vielmehr dessen Zorn!

ANKERWERFEN AUSGESCHLOSSEN
NORWEGEN. Kaylin Richardson macht in Norwegen keine halben Sachen. Die Powerfrau holt sich Oystein Aasheim mit in ihr Boot und legt sich kräftig in die Riemen. Ziel sind die schroff en Gipfel der Lofoten und rauf geht es nur durch reine Muskelkraft. Weit nördlich des Polarkreises, wo das Wetter schneller umschlägt als der Wikinger seine Axt heben kann, scheint jedoch kein Land in Sicht zu sein.

CRAVING IN FAR EAST
JAPAN. Seth Wescott und Rob Kingwill auf Hakkaido, das ist wie Pinguine am Südpol: eine völlig natürliche Verbindung. Denn die beiden Pro-Boarder können nicht mehr ohne Big Powder. Und wie viel es davon auf der nord-japanischen Insel gibt, fernab von High-tech und Mega-Cities, übertrifft deren kühnste Träume. „It‘s just mind-blowing!“ 

Alle Termine zur Warren Miller Film Tour 2014 findet ihr hier: http://www.skiinfo.de/news/p/774/a/585299/warren-miller-film-tour-2014-2015--alle-termine-im-%C3%BCberblick

Mehr zur Tour: http://www.skiinfo.de/news/p/774/warren-miller oder http://www.skitheworld.de

Trailer

 

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Umfrage

Newsletter

Skiinfo auf deinem Handy.
mehr ...

Werbung

User- Schneeberichte

San Pellegrino - Falcade +

vor 19 Tag(en) - San Pellegrino - Falcade.

Gemischte Schneeverhältnisse 0cm
Kitzsteinhorn - Kaprun +

vor 25 Tag(en) - Kitzsteinhorn - Kaprun.

Pulverschnee
Tignes +

vor 25 Tag(en) - Tignes.

Kitzsteinhorn - Kaprun +

vor 27 Tag(en) - Kitzsteinhorn - Kaprun.

Verfestigter Neuschnee 0cm
Adelboden +

vor 27 Tag(en) - Adelboden.

Werbung