LENZERHEIDE
Mit dem Neubau der Sesselbahn Obertor, der Konzessionserneuerung der Pendelbahn Rothorn 2 sowie dem Neubau des Portal Churwalden inkl. neuer Gondelbahn stehen für die Lenzerheide Bergbahnen AG gleich mehrere Großprojeke kurz vor der Realisation. Die Pendelbahn Rothorn 2 erstrahlt bereits seit Ende Juni 2015 in neuem Glanz und mit neuen Kabinen. Die beiden Neubauprojekte werden zur Wintersaison 2015/16 eröffnet. Die Skigebiete Arosa und Lenzerheide wachsen somit noch näher zusammen. Mehr Infos zu den Projekten: www.lenzerheide.com


ENGELBERG
Nach rund 20 Monaten Bauzeit nimmt der neue TITLIS Xpress im Dezember 2015 den Betrieb auf. Die Bahn besteht aus zwei Sektionen, die einzeln oder im Verbund zusammenhängend betrieben werden können. Die Fahrzeit von Engelberg bis zur Station Stand dauert nur noch 16 Minuten und die Förderleistung ab der Talstation wird von 1‘600 auf 2‘400 Personen pro Stunde erhöht. Die 8-er Gondeln haben großzügige Panoramafenster und dank Level Walk-In (ebenerdiger Einstieg) sowie einer Kabinenhöhe von 2.1 m ist das Ein- und Aussteigen bequem und komfortabel. Mehr Infos: http://www.engelberg.ch


ZERMATT
Bis zum Winter 2015/2016 wird der Skilift Hirli (Hörnli Skilift) in Zermatt durch eine Sechser-Sesselbahn ersetzt. Außerdem realisiert die Zermatt Bergbahnen AG bis zum Wintersaisonstart 2018/2019 die höchste 3S Bahn der Welt. Mehr Infos: http://www.zermatt.ch/


MOTTA NALUNS
Bei der neuen Anlage im Skigebiet NOtta Naluns bei Scuol handelt es sich um eine 6-er Sesselbahn mit Windschutzhaube und einer Förderleistung von 2'400 Personen pro Stunde, welche den Doppel-Schlepplift Prui ab kommender Wintersaison ersetzen wird. Die neue Bergstation wird oberhalb der bestehenden Bergstation Clünas erstellt, was nebst der neuen Anlage auch eine zusätzliche Piste mit sich bringt. Die neue Bahn soll im Dezember 2015 – pünktlich zum 60-jährigen Jubiläum der Bergbahnen Motta Naluns Scuol-Ftan-Sent AG – eröffnet werden. Mehr Infos: www.engadin.com


FLIMS LAAX
Ab der kommenden Wintersaison 2015/16 ist die alte 3-er Sesselbahn La Siala Geschichte. Ersetzt wird der Sessellift durch eine top-moderne 10-er Gondel vom Seilbahnhersteller Leitner. Die Kabinen konstruierte der Kabinenhersteller Sigma und das außergewöhnliche Design stammt aus dem Haus der italienischen Karosseriebau- und Designfirma Pininfarina. Maximale Bewegungsfreiheit, bequeme und hochwertige Sitzpolsterung mit Sitzheizung, Panoramablick und ein exzellenter Windschutz sollen für höchsten Komfort und für ein einzigartiges Fahrvergnügen der Gäste sorgen. Die Energie für die Sitzheizung wird aus der Photovoltaik Anlage an der Fassade der Talstation gewonnen. www.weissearena.ch

 

SKIARENA ANDERMATT
Nach jahrelanger intensiver Planungsarbeit und einem aufwändigen Bewilligungsverfahren liegt seit dem 08. Juli die rechtskräftige Genehmigung für den Bau der ersten Sesselbahn im Rahmen des Projekts „Skigebietsverbindung“ der SkiArena Andermatt-Sedrun vor. Am Gemsstock erfolgte am Freitag, 10. Juli 2015 der Spatenstich für die erste neue Bahn. Erstellt wird eine Sechsersesselbahn mit Hauben und einer Länge von etwas über 900 Metern. Sie wird 1’590 Personen pro Stunde transportieren können und die beiden älteren Anlagen (2er Sessel und Bügellift) auf der Gurschenalp unterhalb der Gemsstock Mittelstation ersetzen. Die Eröffnung erfolgt zur Skisaison 2015/16. Desweiteren sollen noch die Beschneiung der Talabfahrt Gurschen – Andermatt (Gemsstock) sowie die Beschneiungsanlagen im Gebiet Tiarms – Calmut und Oberalppass erstellt sowie der Skilift Alpsu auf dem Oberalppass durch eine Sechsersesselbahn mit Hauben auf den Calmut ersetzt werden. Mehr Infos: www.skiarena.ch/