In unseren zahlreichen regulären Skittests zur Saison 2014/2015, die ihr im Bereich Ausrüstung findet, haben wir euch bereits mehr als 100 Paar Ski vorgestellt. In Kooperation mit der „free presse“ aus Frankreich und unseren amerikanischen Kollegen von OnTheSnow.com konnten wir euch schon zahlreiche Ski am Markt präsentieren. Doch einige Ski testen wir im Laufe der Saison auf unseren Touren noch einmal etwas intensiver über einen längeren Zeitraum und stellen sie euch separat vor. Wie zum Beispiel den Amphibio 14 Fusion von Elan: Wir haben den Allmountain-Ski aus Slowenien Mitte Oktober auf dem Pitztaler Gletscher ausführlich gefahren und auch ein Interview mit Andy Lukasch, Elan Marketingchef, machen können. Hier lest ihr unsere Produktvorstellung.

Herstellerbeschreibung

Unser Amphibio 14 vereint innovative elan Technologie mit edlem Design aus dem Porsche Design Studio. Dieser hochsportliche Allmountain Ski überzeugt sein Fahrer vor allem auf der Piste. Dank unserem Amphibio Profil lässt sich der Ski extrem leicht steuern und garantiert maximalen Kantengriff. Die 2-fach Titaniumeinlagen, eine hochwertiger Force Holzkern und RST Seitenwangen sorgen für hohe Dynamik und tolle Laufruhe. Der perfekte Allrounder für alle sportlichen Pistencarver

PROFIL

Amphibio

TECHNOLOGIE

WaveFlex™, RST sidewall, Force Woodcore, Dual Ti

GEOMETRIE

125/74/104

SKILÄNGE / RADIUS

152(11.3), 160(12.7), 168(14.1), 176(15.7)

SYSTEM / PLATTE

Fusion

BINDUNG

ELX 12.0 Fusion BLK

 

Das sagt die Skiinfo-Redaktion

Zielsetzung war es, den perfekten Allmountain Ski zu konstruieren“, erklärt Andy Lukasch von Elan. „Die Vorteile von Camber und Rocker in einem Ski, das ist bisher einzigartig. Das Rocker-Profil auf der Außenkante ermöglicht eine leichte Schwungeinleitung, das  Camber-Profil auf der Innenkante sorgt für maximalen Kantengriff“, so Lukasch zu Elan-eigenen Amphibio-Technologie, die mittlerweile schon ein paar Jahre alt ist.

Wir konnten den Amphibio 14 auf dem Pitztaler Gletscher leider aufgrund sehr mäßiger Schneebedingungen nicht sehr ausgiebig testen, wie wir es gerne gemacht hätten, doch einige Eindrücke erlangten unsere Testfahrer. Tatsächlich hat der Ski seine Stärken vor allem auf der Piste, so unser Eindruck: Bei weichen Bedingungen fährt er sich sehr angenehm, vor allem lange Kurven auf der Kante gelingen sehr entspannt und ohne viel Kraftaufwand. Einfacher Kurvenwechsel, viel Kantenstabilität - hier zeigt Amphibio seine Stärken. Der Amphibio 14 Fusion richtet sich unserer Meinung nach an Skifahrer, die gerne entspannt dahingleiten, denn der Ski ist trotz eher geringen Länge (maximal ist er in 176cm Länge zu erwerben) sehr laufruhig. Wird es sehr schnell oder extrem eisig, kann der Fusion natürlich nicht mit den spezialisierten Racecarvern mithalten – er ist eben ein echter Allrounder, der alles ein bisschen kann, aber in keiner Kategorie absolute Spitze ist. Das gilt auch für das Verhalten bei Kurzschwüngen: Will man ihn aggressiv fahren oder den Ski zu etwas mehr Rebound und Dynamik bringen, braucht es etwas Arbeit aus den Beinen heraus. Der Ski macht alles mit, doch will er etwas getriezt werden, um seine Power freizugeben.

Neben der Piste bietet der Amphibio 14 Fusion einen ordentlichen Auftrieb und mag lange Schwünge. Im tiefen Powder konnten wir ihn nicht fahren, im zerpflügten Gelände machte er zwar nicht den lebendigsten, aber einen ruhigen und stabilen Eindruck – man braucht auf jeden Fall keine Angst haben, dass sich der Ski wie wild seinen eigenen Weg sucht. Besonders gut gefallen hat uns das Design: Hier hatte das Porsche Design Studio seine Finger mit ihm Spiel und hat einen Ski kreiert, der optisch einen aufgeräumten, cleanen und sehr edlen Eindruck macht. "Ein Ski für anspruchsvolle Kunden", bestätigt Andy Lukasch von Elan.

Fazit: Ihr seid Pistenskifahrer, mögt lange Schwünge und schnelles Skifahren, wollt gelegentlich mal kurz neben die Piste und einen Ski, der all das mitmacht und zu dem noch stylisch aussieht? Dann ist der Amphibio 14 Fusion von Elan vielleicht die richtige Wahl. Er ist nicht der quirligste und dynamischte Ski, aber bietet viel Laufruhe und Sicherheit - ein guter Allmountain-Ski mit Schwerpunkt Piste.

 

Hier findet ihr das gesamte Interview mit Andy Lukasch von Elan:

Der AMPHIBIO 14 FUSION vereint mehrere Technologien und ein spezielles Design? Welche Grundidee steckt hinter dem Ski?

Zielsetzung war es, den perfekten Allmountain Ski zu konstruieren. Die Vorteile von Camber und Rocker in einem Ski, das ist bisher einzigartig und nur dank der innovativen Amphibio Konstruktion möglich. Das Rocker Profil auf der Außenkante ermöglicht eine leichte Schwungeinleitung, das  amber Profil auf der Innenkante sorgt für maximalen Kantengriff. Zusätzlich bietet die Waveflex™ Technologie einen harmonischen Skiflex und beste Torsionssteifigkeit. Zur weiteren Ausstattung gehören ein hochwertiger Holzkern, Seitenwangen und eine doppelte Titaniumeinlage. Für das einzigartige Design des Amphibio 14 war niemand geringerer wie das Porsche Design Studio zuständig. Ein absolut außergewöhnlicher Ski für anspruchsvolle Skifahrer die maximale Performance verlangen.

Amphibio als Technologie ist nicht neu, dennoch einigen Lesern wahrscheinlich noch unbekannt. Es geht um Rocker und Camber und die unterschiedliche Konstruktion innen und außen am Ski. Erkläre doch bitte kurz, was die Amphibio-Technologie ausmacht und wie diese Idee konkret im Herstellungsprozess umgesetzt wird?

Die eigentliche Herausforderung war es, beide Vorteile zu kombinieren. Wie kann ein Ski Dynamik und Kontrolle zugleich bieten? Die Antwort ist Amphibio, der erste Ski, der Rocker-Technologie und Camber-Profil kombiniert. Die Innenkante muss einen optimalen Kantengriff gewährleisten, dort befindet sich das Camber Profil (klassische Vorspannung). Die Außenkante gewährleistet durch die Rocker- Technologie eine einfache, unproblematische Schwungeinleitung und einfaches Drehen.

Welche Bedeutung haben der neue Force Holzkern und die Waveflex-Technologie für das Fahrverhalten des Skis?

Der neue Force Holzkern sorgt für eine erhöhte Dynamik und beschleunigt die Kraftübertragung auf die Kanten. Die WaveFlex™-Technologie garantiert optimalen Flex bei maximaler Torsionsstabilität.

Das Design für diesen Ski kommt von Porsche – was ist das Besondere daran und welchen Effekt will Elan damit erreichen bzw. welche Zielgruppe erreichen?

Das Porsche Design Studio steht seit Jahrzehnten für zeitloses und hochwertiges Design für anspruchsvolle Kunden. Ziel der Zusammenarbeit zwischen dem Porsche Design Studio und Elan ist es, den innovativen Elan Produkten ein einzigartiges Design zu geben.  

Wo werden Elan-Ski hergestellt und wie viele Paar stellt man in einem Jahr etwa her?

Alle Elan Ski werden in unserem Werk in Begunje (Slowenien) hergestellt. Elan produziert dort auch für andere Marken. Derzeit kommen pro Jahr ca. 350.000 Paar Ski aus dem Werk.

Was sind die Top-Seller von Elan? Weiterhin die Pistenski oder merkt man auch bei euch, dass Freeriden/Big Mountain/Skitouring immer größer wird?

Unsere Topseller kommen aus vier verschiedenen Kategorien. Im Racebereich ist unser Slalomski SLX nach wie vor ein sehr gefragter, hochsportlich abgestimmter Ski für performanceorientierte Fahrer. Bei den Damen ist unser Modell Delight seit letztem Jahr der leichteste Lady Ski auf dem Markt. Tolle Technologien kombiniert mit hochwertigen Materialen sind hier der Schlüssel zum Erfolg.  Im klassischen Allround/Allmountainbereich ist unsere Amphibio Serie das Maß aller Dinge und gehört zu den absoluten Topsellern. Nicht zu vergessen unsere neue Kinderski/Kinderschuh Technologie U-Flex. Eine speziell für die kurzen Kinderski entwickelte Technologie, um den Flex um ca. 25% weicher bauen zu können. Dies führt nachweislich zu einem schnelleren Lernerfolg bei den Anfängern und  fortgeschrittenen Fahrern. Auch ein dazu passender Kinderskischuh, mit Flexzonen im Vorfussbereich, erleichtert den Kindern das Skifahren.