Die Interstate 90 ist die längste Autobahn Amerikas. Sie führt von Seattle über 5.000 Kilometer bis nach Boston. Kurz hinter dem Start am Pazifik erklimmt sie die erste von vielen Passhöhen: den 920 Meter hohen Snoqualmie-Pass. Von der dortigen Ausfahrt biegt man quasi direkt auf den Parkplatz des Skigebiets The Summit ab. Bis hier sind es von Seattle kaum mehr als 45 Minuten. Kein Wunder, dass fast jeder Schneesportler Seattles hier seine ersten Schwünge in den Schnee gesetzt hat. Schon 1937 errichtete man am Snoqualmie Pass das erste Schleppseil, inzwischen gibt es vier Skigebiete mit zusammen 25 Liftanlagen. Drei der Areale sind pistenmäßig verknüpft: Summit West ist das Revier der Skischulen, in Summit Central finden Freestyler mit dem preisgekrönten Central Park ihr Betätigungsfeld und Summit East bietet Buckel und Tree-Skiing, zum Winter 2014/15 entsteht hier eine neue Vierersesselbahn, der Rampart Chair. Das Gelände hat Mittelgebirgscharakter, aber die waldgesäumten Pisten bieten schöne Ausblicke auf die Cascade Mountains. Wen deren Wildheit lockt, der muss nur auf die andere Seite des Interstate-Highways wechseln und kann dort in eine andere Welt eintauchen: Alpental, das vierte Skigebiet am Pass, bietet mit rund 700 Höhenmetern, engen Couloirs, offenen Karen und schütteren Wäldern eine perfekte Spielwiese für Freerider. The Summit bietet also Terrain für jeden Geschmack und das auch nach Sonnenuntergang. Auf etwa einem Drittel der rund 50 Pistenkilometer kann man bei Flutlicht abfahren – an sieben Tagen in der Woche bis 22 Uhr.

Skigebiet: 866-1186 m, 20 Lifte, 41 km Pisten (Alpental: 963-1658 m, 5 Lifte, 11 km Pisten), 1.119 cm Schneefall (an der Talstation, am Gipfel von Alpental ca. 1.500 cm)

Unterkunft: Direkt im Skigebiet gibt es nur einige Ferienhäuser, die für größere Gruppen geeignet sind. Vom Roaring River Bed & Breakfast braucht man rund bis ins Skigebiet, das DZ kostet im Winter 175 Dollar (www.theroaringriver.com).

Tipp: Wer nicht Alpinski oder Snowboard fährt, kann den Schnee am Snoqualmie Pass beim Snowtubing (10-12 Bahnen, eigene Lifte), beim Skilanglauf oder Schneeschuhlaufen genießen (23 Loipen bzw. Schneeschuhtracks).

Verleih: Rental Shops findet man in allen Bas Lodges, in Summit East werden aber keine Alpinski verliehen. Ski- oder Snowboardausrüstung kosten für einen Tag 39 Dollar, für‘s Flutlichtskifahren 33 Dollar. Helme kosten 12 Dollar, Bekleidung wird nicht verliehen.

Anreise: Die Busse des Seattle Ski Shuttle fahren samstags und sonntags von Downtown (Grand Hyatt, 721 Pine St) um 7:45 Richtung The Summit, Ankunft ist um 9:00 Uhr, Rückfahrt um 16:30 von Snoqualmie Central. Kostenpunkt: 40 Dollar für Hin- und Rückfahrt, Reservierung erforderlich (www.seattleskishuttle.com). Mit dem Mietwagen fährt man vom Flughafen in 55 Minuten via Interstate 90 ins Skigebiet (92 km). Von Downtown sind es 83 km und 49 Minuten.

Info: www.summitatsnoqualmie.com