Die "schwarzen Krähen" von black crows präsentierten sich auf der ispo 2015 wieder einmal farblich auffallend. Neben grellen Tönen gab es aber auch neue Ski zu sehen: Das Flaggschiff der Double Rocker von black crows wurde verjüngt und heißt jetzt nocta air. Er ist dank seines neuen Balsa- und Flachsfaserkerns pro Paar ein Kilogramm leichter als sein Vorgänger, der nocta. Komplett neu ist der anima, ein bidirektionaler Big-Mountain-Ski für alle, die einen animalisch-aggressiven
Backcountry- und Freeride-Ski suchen. Er kommt mit einer stylischen Diamond-Tip daher (siehe Fotos).

Der legendäre unidirektionale Big-Mountain-Ski von black crows, der corvus, wurde modernisiert und hat jetzt ein „single beak and a half“-Profil mit einem reaktionsfreudigen, zeitgemäßen Drehpunkt und robuster alpiner Seele. Alle drei Ausführungen des camox wurden überarbeitet und ihre Allround-Fahreigenschaften für jedes Gelände weiter optimiert. Die beiden all-terrain-Modelle haben einen Double Rocker, der camox freebird nur einen Front Rocker. Die Tourenski von black crows sind durch einige Modifikationen insgesamt leichter geworden, der navis freebird wiegt 2015/2016 zum Beispiel 400 g weniger als sein Vorgänger.