Die kanadische Marke Arc'Teryx glänzt oft mit exzellenten Detaillösungen und mit Top-Material für Core-Anwender - und auch die ausgestellten Neuheiten für 2015/16 machen neugierig.

Gold-Award für das Nuclei AR Jacket
Nur 465 Gramm schwer ist das Nuclei AR Jacket, die vor allem beim Wärme-Gewicht-Verhältnis überzeugt. Das Obermaterial ist atmungsaktiv, vollkommen winddicht und hoch wasserfest. Entlüftungsschlitze sorgen dafür, dass man die Jacke zudem sehr klein packen kann - damit ist sie perfekt für Skibergsteiger oder Eiskletterer. Rund 475 Euro wird die Jacke kosten.

Viel Wärme für Freeriderinnen: Lillooet Jacket
Wenn Mädels leicht frieren und dennoch den Powder-Tag nicht an sich vorüber ziehen lassen wollen, dann könnte die Lillooet Jacket eine Lösung sein: Die Kanadier konstruieren hier eine vollständig getapte, garantiert wasserdichte Shell aus dreilagigem Gore-Tex® Laminat, in die eine Daunen-Futterjacke aus Nylongewebe (mit hochwertiger Füllung aus Gänsedaunen) eingearbeitet wird. Trotzdem ist die Jacke gut packbar. Das hat seinen Preis: stolze 780 Euro wird sie kosten.

Procline-Serie: Für hochalpine Skitouren
Ebenfalls neu ist die Procline-Serie, die sich an skifahrende Alpinisten richtet. Die Procline-Modelle sind auf einen schweißtreibenden Aufstieg mit hohen Anforderungen an das Feuchtigkeitsmanagement ausgelegt und bieten dabei viel Schutz vor der Kälte beim Abfahren. Alle Details sind darauf ausgelegt, mit Klettergurt, Rucksack und Steigeisen zu funktionieren. Es gibt zwei Jacken (Procline Comp Jacket und Procline Hybrid Hoody) und zwei Hosenmodelle (Procline AR Pants und Procline FL Pants), jeweils für Frauen und Männer.