Im SHELL-Bereich bei Marmot wurden alle 3-Lagen GORE-TEX® Jacken komplett überarbeitet und die Kategorie erhält mit dem brandneuen GORE-TEX® C-KNIT™ ein weiteres innovatives Segment. Die neuen GORE-TEX® C-KNIT™ Produkte sind bis zu 10 Prozent leichter und weisen eine bis zu 15 Prozent höhere Atmungsaktivität auf als bisherige 3-Lagen GORE-TEX® Produkte. Diese leichte Konstruktion soll erhöhten Tragekomfort bei gewohnten wasser- und winddichten Eigenschaften bieten.

Während im Flagschiff, der Alpinist Jacket, das robuste Gore Pro Shell Material zum Einsatz kommt, ist das Cerro Torre Jacket aus dem neuen 3-Lagen GORE-TEX® C-Knit, dass nicht nur besonders leicht und dauerhaft wasser- und winddicht sein soll, sondern auch verbesserten Komfort durch hohe Atmungsaktivität und einen besonders weichen Griff in sich vereint. Spezielle Features wie eine perfekt sitzende und anpassbare Kapuze, Taschen die über dem Rucksack-Hüftgurt enden, extra lange Pit-ZipsTM unter den Armen und ein Zweiwege-RV bieten zusätzlichen Tragekomfort.

Im Softshell-Bereich wurden einige Jacken leichter gemacht, im Snowsport-Sektor hat Marmot mit den (immer in Kombi Jacke+Hose erhältlichen) Linien Trident, Mainline, Storm King, Dropbway oder Cody Bowl ein breites Angebot in verschiedenen Preisklassen.

Mit der brandneuen Headwall Jacket erweitert Marmot seine Insulated Kategorie. Das wasserdichte und äußerst atmungsaktive NanoProTM MemBrain® Außenmaterial bietet zuverlässigen Schutz vor Nässe, die superleichte Primaloft® Silver Insulation Active sorgt für perfekte Isolation und das innovative Innenfutter ermöglicht einen kontinuierlichen Feuchtigkeitstransport nach außen. Zudem verfügt die Jacke über eine helmkompatible Kapuze und viele praktische Taschen.

Faire Daune bei Marmot

Im Rahmen der Leitlinien für einen fairen und würdigen Umgang mit Tieren lehnt Marmot die Nutzung von Daune ab, die durch Lebendrupf oder aus der Stopfleberproduktion gewonnen wird. Lieferanten werden verpflichtet, jährlich nachzuweisen, dass sie gemäß der Vorgaben für die Rechte der Tiere handeln. Ab Herbst 2015 wird Marmot zudem den Responsible Down Standard (RDS) anwenden. Der RDS ist ein unabhängiger Standard, der auf die gesamte Produktionskette von Daune angewendet wird und einen würdigen Umgang mit den Tieren vom Küken bis zum Endprodukt sicherstellt. Das Ziel des RDS ist es, Rückverfolgbarkeit zu ermöglichen und die gesamte Daunenindustrie zu einem Besseren zu verändern, nicht nur die Produktionskette eines einzelnen Unternehmens.