Mit dem Lithic sahnte Premium-Hersteller Arc´teryx auf der ISPO 2015 einen Gold-Award ab. Für uns Grund genug, den Premium-Handschuhe in Davos einem kurzen Test zu unterziehen. Hier lest ihr unseren Bericht zum Arc´teryx Lithic Glove.

Das sagt der Hersteller

Mit dem Lithic Glove und Mitten präsentiert Arc’teryx die neueste Generation seiner Handschuhtechnologie. Die „Lithic“ Ski- und Snowboardhandschuhe sind gefütterte Hardshells für die Hände: vollständig getapte Handschuhe aus dreilagigem, hydrophobem Gore-Tex® Laminat und aufwändiger Primaloft®-Isolierung aus verschiedenen Versionen des Marken- Hohlfaservlieses. Ausgezeichnet mit dem Ispo Gold Award 2015!

Nach wie vor – seit der Premiere der ersten vollständig getapten, anatomisch geschnittenen Gore-Tex®-Handschuhe von Arc’teryx im Jahr 2010 – sind die Kanadier weltweit die einzigen, die diese „Hardshells für die Hände“ herstellen. An Handflächen und Fingern setzen die Kanadier jetzt das hoch abriebfeste, hydrophobe Gore-Tex® Laminat mit N-333p-X Nylon als Oberstoff ein. Zusätzlich verstärken auflaminierte Patches aus TPU-Material besonders beanspruchte Stellen
und sorgen für Grip. Um absolute Wasserdichtigkeit zu garantieren, testet Arc’teryx jeden einzelnen Handschuh nach dem Nähen und Tapen. Die spezielle Tri-DexTM Schnitttechnologie arbeitet mit individuellen Schnittteilen in dreiflügeliger Y-Form für jeden der zehn Finger, die die natürliche Bewegung jedes Fingers bei der Beugung nachahmen. So entsteht ein wirklich anatomischer Schnitt.

Das Innenleben der Lithic Gloves ist ebenso aufwändig wie das Äußere: drei verschiedene Typen hochwertiger Primaloft® Isolations-Vliese werden verwendet, um gezielt für mehr Wärme bzw. viel Fingerspitzengefühl zu sorgen. 133 g/m2 Primaloft® Silver und 100 g/m2 Primaloft® Gold Eco Vliese sorgen für Wärme auf dem Handrücken. Primaloft® Gold Insulation Eco mit Grip Control Technologie garantiert dagegen besten Grip und verhindert ein Verrutschen der Isolierungen gegeneinander im Handschuh-Inneren. Um die vorhandene Wärme optimal zu speichern, schließt ein weiches Bündchen rund um das Handgelenk bestens ab.

Details:
Gewicht: 200g (Handschuhe, Gr. M) 170 g (Fäustlinge, Gr. W’s M)
Preise: Lithic Gloves: 260 Euro/329 CHF; Lithic Mittens: 240 Euro/319 CHF

Features
-­ Handfläche und Finger aus robustem, hydrophobem N333p-X 3L Gore-Tex® mit Trikot Backer und TPUVerstärkungen
-­ Hoch atmungsaktives N70p Gore-Tex® am Handrücken
-­ TriDex™ Konstruktion für anatomische Bewegungsfreiheit
-­ Handrücken: 133 g PrimaLoft® Silver und 100 g PrimaLoft® Gold Eco Isolierungen
-­ Handfläche und Finger: 100 g PrimaLoft® Gold Eco mit Grip Control ist mit Oberstoff und Futter verbunden – für mehr Fingerspitzengefühl
-­ Eingearbeitetes weiches Bündchen hält die Wärme im Handschuh
-­ Weich gebürstetes Innenmaterial von den Fingerspitzen bis zum Handgelenk
-­ DWR imprägniertes Manschetten-Futter
-­ Abnehmbare Handgelenkkordel

Materialien
-­ N70p 3L Gore-Tex®
-­ N333p-X 3L Gore-Tex®
-­ 133 g PrimaLoft® Silver + 100 g PrimaLoft® Gold Eco
-­ 100 g PrimaLoft® Gold Insulation Eco mit Grip Control

Das sagt die Skiinfo-Redaktion

Ganz schön viel Hightech für einen Handschuh. Wenn man Produktbeschreibung und die ganzen Fachtermini liest, die Arc´Teryx dort verwendet, kommt man etwas ins Grübeln. Braucht man das alles? Muss ein Handschuh 260 Euro kosten? Die Antwort ist klar: Nein. Klar ist aber auch: Dieser Handschuh ist ein hervorragendes Stück Handwerkskunst.

Der Lithic macht mit seinen 196 Gramm (pro Paar, Gr. M) nicht nur eine leichte Figur, er fühlt sich auch sehr angenehm leicht an. Habt ihr euch auch schon mal über euren dicken und klobigen Handschuhe aufgeregt? Das gehört mit dem Lithic definitiv der Vergangenheit an. Ebenso wie schwitzige oder nasse Hände: In unserem Test musste sich der Lithic kühlen Temperaturen, viel Wind und auch warmer Sonne stellen - er meisterte alle Gegebenheiten bravourös. Neben absoluter Wetterfestigkeit bietet er auch eine angenehme Atmungsaktivität, so dass Nässestau im Handschuh gar nicht erst entstehen kann. Dabei halten sie dank der Primaloft-Isolierungen auch trotz des insgesamt dünnen Materials schön warm, ohne dabei zu dick oder unsportlich rüberzukommen. Das angenehm sportliche Gefühl mit den Lithics wird durch die anatomisch Form des vollständig getapten Gore-Tex®-Handschuhs unterstützt. Übrigens sind die Kanadier die einzigen Hersteller, die diesen Aufwand mit dem Gore-Material betreiben und alle Nähte tapen, um die Handschuhe noch bequemer und robuster zu machen.

Gut gefallen haben unseren Testträgern die Features: Das System zum Festziehen des Bundes (siehe Fotos) funktioniert super und ist einfach zu bedienen. Schade: Das Band der Schlaufe, die man sich um das Handgelenk legt, ist dünn und kann bei etwas Zug unangenehm auf der Haut schneiden. Als sehr gut empfanden die Tester das Griffverhalten mit dem Lithic: Der Skistock greift sich entspannt und mit viel Grip an den Hand- und Fingerinnenflächen. Übrigens: Unseren einminüten Duschtest bestand der Lithic natürlich mit Bravour, hier drang nicht der Hauch von Wasser in den Handschuh ein, auch die Gewichtszunahme (Wasseraufnahme) war minimal und kaum der Rede wert. Einziger wirklicher Kritikpunkt eines Testers: Die Handschuhe snd nicht sehr polsternd und robust gegen Schläge, also nicht unbedingt für Freerider oder Extremcarver, die auch mal mit der Hand den Boden berühren bzw. an ihm entlang schleifen.

Fazit: Absolut beeindruckender, anatomisch geformter Handschuh, der bequem, wetterfest, ausreichend warm und dennoch sehr leicht ist. Ein hochwertig verarbeitetes Produkt für Skifahrer, die Wert auf hochwertige Materialien und Qualität legen - und nicht auf den Preis schauen müssen.