Skifahrer suchen nach Wegen, um ihre Winterurlaube erschwinglicher zu machen, besonders angesichts der derzeitigen Rekordschwäche des Sterling gegenüber dem Euro und dem Dollar. Italienische Reisespezialisten warten deshalb mit einem besonderen Angebot von 50 Euros Taschengeld bei Ankunft im Resort auf, um die „Schmerzen zu lindern". Desweiteren werden kostenloser Ski-/Snowboard- und Schuhverleih, kostenlose Miete von Skijacke, Hose und Helm und sogar Liftpässe und Versicherung zum Nulltarif angeboten. Ferner bietet das Unternehmen eine kostenlose Ski- oder Board-Unterrichtsstunde mit einem erfahrenen Sportlehrer an.

Bei Interski handelt es sich um einen unabhängigen Reiseveranstalter mit 27 Jahren Erfahrung, der sich auf das Aosta-Tal im Nordwesten Italiens spezialisiert hat. Er ist in den Resorts Courmayeur, La Thuile und Pila tätig und bringt jährlich 14.000 Skifahrer und Snowboarder in die vorgenannten Skigebiete.

„Wir möchten es Urlaubern so einfach und kostengünstig wie nur möglich machen, auch in diesem Winter die Alpen zu genießen, besonders da die Schneebedingungen so fantastisch sind. Liftpässe und Versicherung sind Standard bei unseren Pauschalangeboten, und falls Sie sich für eines unserer Angebote mit Halbpension entscheiden, dann sind Frühstück, Abendessen und sogar ein warmer Snack-Lunch in einem Bergrestaurant ebenfalls inbegriffen. So können Sie den Schnee genießen, ohne an Ihre Geldbörse denken zu müssen", sagt Colin McIntosh, Interskis Geschäftsführer.

Das Cashback-Angebot ist für Pakete mit sechs oder sieben Übernachtungen zwischen dem 21. Februar und 28. März gültig.