Tiefverschneite Couloirs und steile Hänge durchzogen mit Felsvorsprüngen sind das Markenzeichen von Arosa und Lenzerheide. Das Parpaner Rothorn und das Arosa Weisshorn gehören zu den bekanntesten Freeride Bergen der Schweiz. Die meisten Varianten erreicht man direkt von den Bergstationen dieser 2865 und 2653 Meter hohen Berge. Kein Wunder also, dass es nach Neuschnee keine zwei Tage dauert bis die meisten guten Runs schon reichlich verspurt sind. Wer jedoch bereit ist, mit Schneeschuhen oder Fellen noch ein bis zwei Stunden aufzusteigen, der findet auch Tage nach dem letzten Schneefall noch unberührte Hänge. Einige dieser Hänge sind durch die kürzlich vollzogene Verbindung der beiden Skigebiete noch attraktiver geworrden, da jetzt keine lange Rückfahrt per Zug und Bus mehr nötig ist. So zum Beispiel die schier endlosen Hänge rund um das 2980 Meter hohe Aroser Rothorn (erreichbar vom Parpaner Namensvetter) über die man weit abseits des Pistentrubels hinunter nach Arosa gelangt.

Ein besonderes Schmankerl ist die Skisafari zwischen Lenzerheide, Arosa und Tschiertschen. Der kleine Ort Tschiertschen liegt auf 1350 Meter im Tal zwischen den beiden bekannten Resorts. Man kann vom Urdenfürggli, vom Hörnli oder vom Weisshorn über jeweils rund 1200 bis 1300 Höhenmeter durch das freie Gelände abfahren. Die örtlichen Guides wissen, auf welchen Routen das sicher, genussvoll und ohne Konflikte mit den Wildschutzzonen (deren Befahren saftige Bußgelder kostet) geht. Von Tschiertschen gelangt man per Lift zur Jochalp oder zum Gürgaletsch von wo aus man wiederum komplett Off-Piste nach Churwalden oder Parpan im Skigebiet von Lenzerheide abfahren kann. Je nach Variante kommen hier nochmals 1200 Höhenmeter hinzu. Tschiertschen selbst bietet in seinem Skigebiet den Freeride 1000, eine Tiefschneeroute mit tausend Höhenmetern. Die Tageskarte für die Safari kostet 75 Franken, als Aufpreis auf ein gültiges Ticket von Arosa-Lenzerheide nur 15 Franken - natürlich ohne Guide.

Daneben bieten die markierten, aber nicht präparierten Variantenabfahrten auf der Westseite ein Freeridegefühl mitten im Schneesportgebiet von Lenzerheide.

Skigebiet: 1229-2865 m, 43 Lifte, 225 km Abfahrten

Schneefall: im Ort Arosa 723 cm pro Winter (schneereichstes Dorf der Schweiz)

Unterkunft: Hotel Schweizerhof, Lenzerheide, traditionsreiches Haus in neuem Chic mit großem Wellnessbereich und guter Küche, zentral gelegen, DZ mit Halbpension ab 300 Franken, Tel: +41 81 385 25 25, www.schweizerhof-lenzerheide.ch

Guides: In Arosa kostet ein Guide 460 Franken für eine sechsstündige Freeride-Tour. Jede weitere Person (bis zu acht) kostet 10 Franken extra. Mehr Infos unter www.skischule-arosa.ch

Info: www.lenzerheide.com