Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Im Test: Adidas eyewear tycane pro outdoor

27. November 2015 | Skiinfo

Die adidas eyewear tycane pro outdoor im Skiinfo-Test - ©Skiinfo

Die adidas eyewear tycane pro outdoor im Skiinfo-Test

Copyright: Skiinfo

Nicht immer bedarf es beim Skifahren einer Schneebrille. Viele Skisportler fahren auch gern mit einer Sonnenbrille, spüren gerne den Fahrtwind im Gesicht oder mögen die oft klobigen Schneebrillen einfach nicht. Das eine gut passende und qualitative Sonnenbrille bei dynamischen Outdoorsportarten extrem wichtig ist, das untersuchte der international renommierte Optometrist Nick Dash bereits vor einiger Zeit. Das Ergebnis: Peripheres Sehen und optimaler Durchblick sind wesentliche Faktoren für unsere sportliche Leistungsfähigkeit. Zudem ist der Schutz, nicht nur vor UV-Licht, sondern auch vor Wind, für das Auge enorm wichtig.

Adidas Eyewear hat mit der tycane pro outdoor eine Sonnenbrille auf den Markt gebracht, mit der man neue Standards setzen will. Schon zur Markteinführung 2014 bekam die Brille viel positives Feedback. Wie sich das Modell beim Skifahren schlägt, was die Brille optisch kann und wie unser Eindruck von dem Produkt war, das lest ihr im Testbericht.

Das sagt der Hersteller

Die Tycane Pro Outdoor mit ihrem eng anliegenden Wrap-around-Design bietet selbst in den rauesten Bergen ultimativen Schutz. Diese strapazierfähige Sonnenbrille kann dank des abnehmbaren Climacool® Schaumstoffpolsters und Kopfbandes zudem als Skibrille verwendet werden.

- SPX™ + Flex Zones&trade
- Decentered Vision Advantage™ PC Lens
- Wrap-around Protection
- Ventilation System
- ClimaCool ™
- Hydrophobic
- Vision Advantage™ with LST™ Lens Concept
- Double-Snap Nose Pads&trade
- TRI.FIT Temple
- Helmet compatible
- Quick-Change Lens System&trade
- cap compatible

Bilder

Alle anzeigen

Das sagt die Skiinfo-Redaktion

Die tycane pro outdoor kam zu uns in zwei Größen, mit mehreren Wechselscheiben und in einem stabilen, praktisch geformten Case, in der die Brille gut ausgepolstert wird. Das Case ist platzsparend und mit einem Reißverschluss zu öffnen. Der erste Eindruck der Brille: superleicht und sehr sportlich! Besonders auffällig ist natürlich das abnehmbare Climacool® Schaumstoffpolster, dazu unten mehr.

Der leichte Eindruck der Brille bestätigt sich beim Wiegen: Lediglich 33 Gramm bringt die Brille in Größe L (Gr. M würden wir nur Frauen oder Männern mit sehr kleinem Kopf empfehlen) auf die Waage. Ein Hauch von Nichts. Neben verschiedenen Wechselgläsern hat sie noch ein verstellbares Kopfband, welches in die kleinen Aussparungen am Ende des Brillenbügels eingehakt wird, als Ausstattungszusatz.

Die tycane pro outdoor hat uns im Test direkt mit ihrer hervorragenden Passform überzeugt. Sie liegt sehr eng am Kopf an, lässt so gut wie kein Streulicht und Wind an die Augen und bietet somit einen optimalen Schutz. Für eine gute Anpassung kann man die Bügel der Brille dreistufig verstellen (nach oben oder unten klicken) und so die Brille je nach Kopfform noch näher an die Augen bringen. Die Nasenauflage ist im Vergleich mit der ersten Generation der Brille nicht mehr verstellbar, was uns aber nicht störte. Viel mehr waren wir begeistert von der Windabweisung: Jeder, der mal mit Sonnenbrille Ski gefahren ist, dürfte das Gefühl kennen, wenn man vor lauter Zug ständig mit den Augen blinzeln muss und sie anfangen zu tränen - das gehört mit der tycane pro outdoor definitiv der Vergangenheit an!

Dank der am Ende leicht gummierten Bügel gibt es auch bei schnellen Kopfbewegungen kein Verrutschen - optimal fürs Skifahren. Wer mit Mütze und ohne Helm fährt, muss keine Angst vor dem Verlieren oder Verrutschen der Brille haben. Helmträger sind normalerweise nicht unbedingt Sonnenbrillen-Freunde, da die Bügel der Brille vom Helmrand oft nach innen gedrückt werden und Druckstellen entstehen. Sitzt der Helm seitlich sehr eng, wird sich dies auch mit der tycane pro outdoor nicht vermeiden lassen. Aber: Bei unseren Testern konnten zwei der drei Helme gut mit der Brille in Einklang gebracht werden, da die Bügel im Bereich der Ohren sehr dünn werden, wenig nach außen abstehen und somit auch unter den Helm passen.

Eine Besonderheit der tycane pro ist der anclipbare Schaumstoffschutz: Mit einem einfachen Klickmechanismus kann man diesen zusätzlichen "Rahmen" an das normale Gestell clippen und somit für einen Rundumschutz der Augen sorgen. Sorgt die Brille schon ohne diesen Zusatzschutz für einen sehr guten Augenschutz vor Wind und Sonne, wird dieses Ergebnis mit dem Schaumstoff nochmal optimiert - insbesondere für das Hochgebirge oder Gletschertouren sinnvoll. Uns hat der Tragekomfort ohne Schaumstoffrahmen insgesamt besser gefallen und so trugen wir die Brille meist ohne diesen. Die Brille liegt aber wie gesagt auch ohne die "foam pads" eng an und lässt kaum Licht und Wind an die Augen, so dass sie so oder so einen guten Schutz genießen. Ein kleines Manko bei sehr eng anliegenden Sonnenbrillen: Durch die geringe Belüftung, die die Brille von innen bekommt, kann es gelegentlich zu einem leichten Beschlagen kommen, wenn es zu vermehrten Atemausstoß kommt (zB. bei warmen Temperaturen und Anstrengung). Dies bekommt man aber durch kurzes Verstellen der Bügel und leichtes Entfernen vom Kopf wieder schnell in den Griff.

Augenschutz und Passform konnten uns bei der Brille von adidas eyewear voll überzeugen. Und auch die optische Qualität der tycane pro outdoor kann man nicht beanstanden. Je nach Helligkeit gibt es abdunkelnde, klare oder aufhellende Ersatzscheiben, die allesamt gute Kontrastwerte und ein natürliches Bild bieten. Das Wechseln der Scheiben funktioniert mit etwas Übung gut: Man zieht oben etwas am Rahmen, kann so die alte Scheibe schon herausclippen, das Einfügen der neuen Scheibe hat man mit etwas Fingerspitzengefühl und Erfahrung schnell erledigt. Mit angezogenen Handschuhen ist es allerdings kaum zu bewerkstelligen. Toll: Das Sichtfeld der tycane pro outdoor ist für das Skifahren optimal! Durch die besondere Form der Scheiben hat man vor allem zur Seite extrem viel Überblick, während andere Sonnenbrillen insbesondere seitlich die Sicht stark einschränken. Gut gefallen hat uns auch die Tatsache, dass das Material Dreck, Nässe oder Staub sehr gut abweist und durch die hydrophobe Bauweise diese schön abperlen lässt.

Fazit: Für den leider recht stattlichen Kaufpreis von 200 Euro bekommt man mit der tycane pro outdoor eine extrem sportliche und super schützende Sonnenbrille, die man bei allen Outdooraktivitäten nutzen kann - egal ob Ski, Klettern, Biken, Wandern, Gletschergehen oder Bergsteigen! Super Schutz, schön bequem, leicht, einstellbar - es gibt an der Sonnenbrille wenig zu bemängeln.

Werbung

Skiinfo Ski & Schneehöhen App

Newsletter

Skiinfo auf deinem Handy.
mehr ...

Werbung

User- Schneeberichte

San Pellegrino - Falcade +

vor 136 Tag(en) - San Pellegrino - Falcade.

Gemischte Schneeverhältnisse 0cm
Kitzsteinhorn - Kaprun +

vor 141 Tag(en) - Kitzsteinhorn - Kaprun.

Pulverschnee
Tignes +

vor 142 Tag(en) - Tignes.

Kitzsteinhorn - Kaprun +

vor 143 Tag(en) - Kitzsteinhorn - Kaprun.

Verfestigter Neuschnee 0cm
Adelboden +

vor 144 Tag(en) - Adelboden.

Werbung