Gute Nachrichten aus den Wetter-Instituten. Nach übereinstimmenden Berichten dürfte es zum Wochenende einen ersten richtigen Wintereinbruch in den Alpen geben.

Schnee bis in die Täler

Bisher haben wir es, wie schon im vergangenen Jahr, mit einem warmen und sehr schneearmen Frühwinter zu tun. Der November war im Jahresvergleich bisher gar knapp sechs Grad zu warm. Doch das könnte sich ab Freitag ändern. Es kündigt sich ein merklicher Wetterumschwung an. Besonders in den westlichen und nördlichen Alpen, von den französischen Skigebieten über das Wallis bis hin nach Vorarlberg und die Zugspitzregion, werden deutlich tiefere Temperaturen und ergiebige Niederschläge erwartet. Schneefall könnte es dann ab Samstag/Sonntag bis in die Tallagen geben, vermutlich ein Auftakt in eine kommende frühwinterliche Woche mit hoffentlich viel Schnee auch in den Mittelgebirgen Deutschlands und den Skigebieten im östlichen Teil Österreichs.

Bis dahin, also in dieser Woche, könnt ihr allerdings bis zum Freitag in Süddeutschland, der Schweiz und Österreich noch zumeist freundliches, warmes aber zum Teil sehr windiges Herbstwetter genießen.

Alle vorhergesagten Schneefallmengen könnt ihr, täglich mehrfach aktualisiert, hier einsehen:

http://www.skiinfo.de/oesterreich/schneevorhersage.html

http://www.skiinfo.de/deutschland/schneevorhersage.html

http://www.skiinfo.de/schweiz/schneevorhersage.html