Mit der Verbindung des Park City Mountain Resorts und des Canyons Resorts hat in Utah am 22. November 2015 das größte Skigebiet der USA seine Pisten geöffnet. Auch Snowbird investierte 35 Millionen Dollar in ein Bauprojekt der Superlative, das am 15. Dezember 2015 Einstand feiert. Bei den „World Ski Awards 2015“, die vor Wochenfrist in Kitzbühel vergeben wurden, wurde Utahs Wintersportangebot ausgezeichnet: Deer Valley ist als bestes Skigebiet der USA gewählt und die Stein Erikson Lodge in Park City als bestes Skihotel der Welt ausgezeichnet worden.

Das beste Skigebiet der USA
Deer Valley erhielt zur Skisaison 2015/16 den Oscar der Skiindustrie. Hinter der Abstimmung der World Ski Awards stehen mehr als eine Millionen Stimmen von internationalen Profis aus der Skiindustrie und Ski-Reisenden aus 127 Ländern. Das Deer Valley Resort ist ein exklusives Luxus Skiresort, nur für Skifahrer, das rundum erstklassigen Service auf 5-Sterne-Hotel-Niveau bietet. Das Skigebiet hat insgesamt 21 Sessellifte, 101 Abfahrten und 12 Restaurants im Angebot.

Das beste Skihotel der Welt
Dass das beste Skihotel der Welt im besten Skigebiet der USA liegt, kommt nicht von ungefähr. Die Stein Erikson Lodge hat sich im Finale bei den World Ski Awards gegen 162 Immobilien aus 24 Ländern der ganzen Welt durchgesetzt. Seit mehr als drei Jahrzehnten macht sich das Luxusetablissement in der Industrie einen Namen und wurde zuvor schon von zahlreichen Fach- und Lifestylemedien ausgezeichnet, unter anderem erhielt die Stein Ericson Lodge eine Five Star Auszeichnung vom Forbes Magazin.

Das größte Skigebiet der USA
Noch nie gab es in Utah so viel Platz, um den „Greatest Snow on Earth“ in nur einem Skigebiet genießen zu können. Nachdem Vail Resorts Umbaumaßnahmen im Wert von 50 Millionen US-Dollar geplant und umgesetzt hat, eröffnete am 22. November 2015 das Park City Mountain Resort, das sich nun als größtes Skigebiet der USA bezeichnen darf. Herzstück ist die Hochgeschwindigkeitsgondelbahn Quicksilver, die fortan die beiden – ehemals getrennten – Skigebiete Park City Mountain und Canyonlands verbindet. Auf 2.954 Hektar Fläche sind Wintersportfreunden keine Grenzen gesetzt.

Investition in den besten Schnee der Welt
Die Cottonwood Canyons um Skigebiete wie Alta und Snowbird gehören mit circa 14 Metern Schneefall im Jahr zu den schneereichsten Regionen weltweit. Im Durchschnitt fallen hier im Winter alle fünf Tage rund 30 Zentimeter Neuschnee. Bei 300 Sonnentagen im Jahr ist es dabei ziemlich wahrscheinlich, bei einem Skiurlaub in Utah frischen Pulverschnee unter blauem Himmel zu erleben. Damit auch die Aussicht stimmt, errichtet Snowbird auf dem rund 3.350 hoch gelegenen Hidden Peak derzeit ein Restaurant mit 360-Grad-Panorama auf die umliegenden Berge. Das Bauprojekt der Superlative ist Teil des 35 Millionen Dollar umfassenden Investitionsprogrammes im Skigebiet und soll am 15. Dezember 2015 eröffnen.

Über Utah
Utah, im Westen der USA gelegen und an Nevada, Arizona, Colorado, Wyoming und Idaho angrenzend, beheimatet fünf Nationalparks und sieben nationale Monumente. Dabei vereint der Bundesstaat das Beste der Rocky Mountains und der Desert Southwest.

Weitere Informationen zu Utahs Skigebieten und Projekten findet ihr hier: https://www.skiutah.com/
Informationen zu den World Ski Awards findet ihr hier: http://worldskiawards.com/

Quelle: Utah Office of Tourism