Mit der Poacher-Linie führt Dakine eine neue Generation Freeridepacks mit Airbag-Funktion (Mammut RAS-System) ein, die sowohl in puncto Gewicht als auch preislich neue Standards setzen will. Speziell für ambitionierte Freerider, die nach einem besonders leichten Lawinen-Rucksack mit allen elementaren Funktionen suchen, gibt es die neue Dakine Poacher RAS Vest (VK: 180,-€). Die Weste ist mit dem Mammut RAS 3.0 System kompatibel, dieses muss aber natürlich extra erworben werden. Gefertigt wird sie aus robustem 500D-Nylon und wiegt lediglich 900 Gramm. Bei Bedarf kann auch der DK Impact Spine Protector integriert werden. Sechs Fronttaschen bieten Stauraum für LVS-Gerät (inklusive Befestigungsmöglichkeit), Felle und diverse Accessoires. Neben Raum für eine Trinkblase schafft das große, gepolsterte Fach am Rücken Platz für Schaufel und Sonde - eine Weste, die also fast so viel Stauraum wie ein Rucksack bietet.

Neben der Weste ist auch der Poacher RAS 26L (VK: 200,-€) neu in der Serie. Wie alle Modelle aus der neuen Poacher-Linie ist auch das 26L Modell kompatibel mit dem Mammut Removable Airbag Sytem (RAS) 3.0. Das Modell gibt es auch in einer Damenversion.