Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren, und schon bald wird das Kitzsteinhorn wieder fest in den Händen der Snowboarder und Freeskier sein. 

Man nehme vier individuelle Snowparks - drei davon in optimaler Hanglage am Kitzsteinhorn und als Besonderheit ein Railgarden mitten im Zentrum von Kaprun. Dazu die größte Superpipe Österreichs sowie ein FreerideTerrain, das nicht umsonst den Titel XXL trägt. Der Snowpark Kitzsteinhorn im Herz der Alpen lässt wirklich keine Wünsche offen. Dank einer Höhenlage von knapp 3000 m kann man hier ganze 8 Monate im Jahr Freestyle Fun der Extraklasse genießen.

 

Für die Saison 2011/12 können sich alle Shredheads auf einige Neuerungen im SetUp sowie ein durch neue Erdformen weiter optimiertes Parkdesign freuen. Parkdesigner Stefan Plattner erklärt, worauf sich die Rider in der neuen Wintersaison besonders freuen können:  "Highlights der letzten Saison waren die Superpipe und die langen Runs, die man im Park fahren konnte. Wenn alles optimal läuft, wird der Glacier Park schon Ende Oktober, die Superpipe im November und der restliche Park mit Anfang Dezember  aufsperren. Natürlich spielt das Wetter auch immer eine entscheidende Rolle, wann die Superpipe definitv geöffnet wird, aber wir werden unser Bestes geben, um die Pipe im November startklar zu haben." 

 

"Heuer haben wir - speziell für die Railfahrer ein besonderes Zuckerl eingebaut: eine gigantische A-frame Stair Set Box. Die Superpipe mit 150 Meter Länge ist die größte Österreichs und allein daher eine Riesen-Herausforderung." Im Sommer gab es im Easy Park und Central Park Ausbauarbeiten der Erdformen, erklärt Plattner: "Das bedeutet, dass wir die Parks noch früher fertigstellen können. Sollte das Wetter also mitspielen, werden wir den Easy Park und Central Park voraussichtlich mit Anfang Dezember aufsperren." 

 

Weitere Infos: Snowpark Kitzsteinhorn