Sommer, Sonne – und Skilauf sind auf dem Hintertuxer Gletscher keine Gegensätze, die sich ausschließen. Neben dem Mölltaler Gletscher in Kärnten ist der Hintertuxer Gletscher das einzige Sommerskigebiet Österreichs, das heuer durchgehend geöffnet hat. Für Sommerskifahrer und Boarder sind momentan 15 km Pisten geöffnet, die von vier Schleppliften und einen Sessellift bedient werden. Das offizielle Opening des Betterparks (für Snowboarder) findet von 2. bis 4. Oktober 2009 statt.

Doch egal ob Skifahrer, Snowboarder, Mountainbiker, Wanderer oder Naturliebhaber, jeder (und jede) findet am Gletscher und in den Bergen die passende Herausforderung. Wer sich noch nicht ganz mit der Idee des Skifahrens anfreunden kann, hat nun beste Chancen den Gletscher aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen. Geführte Gletscherwanderungen am Gletscher finden drei Mal pro Woche (Montag, Mittwoch und Freitag um jeweils 13 Uhr) statt.

Kontinuierlich haben die Verantwortlichen des Skiarena Hintertuxer Gletscher an der Professionalisierung des Angebots gearbeitet. Als Lohn reiht sich eine Auszeichnung neben der anderen. So verliehen die unabhängigen Tester von Skiarea dem Schigebiet unlängst die Auszeichnungen „Aufsteiger des Jahren 2009“ und „Bestes Gletscherschigebiet 2009 weltweit“. Bereits 2007 wurden der Hintertuxer Gletscher zum besten Gletscherschigebiet gekürt. Unter die Lupe genommen wurden dabei u. a. die Freundlichkeit das Bahn- und Kassapersonal, der technische Gesamtzustand der Seilbahnanlagen, die Pistenpflege sowie die Präparierung der Pisten, Sicherheitsvorkehrungen, Pistenrettung oder die Kinderparks. Für die Macher des Hintertuxer Gletschers sind diese Auszeichnungen natürlich eine Bestätigung des eingeschlagenen Weges.

Mehr Informationen. Telefonische Auskunft unter +43 (0)5287 8510.