Pünktlich zu Beginn der heiß ersehnten Wintersaison hat der Winter auch tatsächlich in vielen Teilen der Alpen Einzug gehalten: In nur 24 Stunden hat es mancherorts bis zu 110 cm frischen Puderzuckerschnee geschneit.

Skigebiete in Österreich, Frankreich, Schweiz, Italien und Andorra berichten von ergiebigen Schneefällen, die teils bereits am Wochenende begonnen hatten und bis weit in die Woche hinein anhalten werden.

Den größten Teil der Schneefälle haben die Schweizer Alpen abbekommen, wo nicht weniger als 17 Skiregionen Schneealarm ausgerufen haben. Sedrun berichtet von 60 cm Schnee in Tallagen und 100 cm in höheren Lagen allein in den letzten 24 Stunden. 50 cm Schnee hat es in Grindelwald und in Andermatt-Gotthard geschneit, wobei die Gebiete aufgrund von dichtem Schneetreiben teilweise schließen mussten. 30 bis 45 cm Neuschneezuwachs gab es in Adelboden, Gstaad, Davos, Klosters und Lenzerheide.

Auch in den französischen Skigebieten ist man über die ergiebigen Schneefälle mehr als happy: In Serre Chevalier hat es 50 cm geschneit; in Isola 2000, Risoul, Puy St. Vincent, Montgenevre und Vars gab es 40 bis 45 cm Zuwachs bei der Schneedecke. Die Skigebiete von Val d'Isere, Tignes und Les Deux Alpes eröffneten bei perfekten Bedingungen und nach erneutem Schneefall von 15 bis 20 cm am Samstag, den 28. November 2009, die Saison.

Die italienischen Skigebiete atmen auf, denn auch hier gab es in den letzten Tagen massive Schneefälle, z. B. 110 cm in Alpe Devero und 90 cm in Madesimo. Plan-Val und Cortina d'Ampezzo berichten von 60 cm Neuschnee gestern, während in Livigno, Monterosa und Comprensorio Ski Civetta die Schneedecke um 50 cm wuchs.

In Österreich gab es nur in den westlichen Teilen Schnee. In Sölden hat es 52 cm geschneit und am Mölltaler Gletscher und in Damüls berichtet man von 15 bis 20 cm Neuschneezuwachs.

10 cm Neuschnee liegt in den Skigebieten Arcalis und Arinsal in Andorra, aber hier stehen die Chancen gut, das die Schneedecke im Laufe der Woche noch stark ansteigen wird. Zwar mussten die Ski-Openings vom 28. November auf den 5. Dezember 2009 verlegt werden, aber mit der momentanen Wetterprognose steht den Openings nichts mehr im Wege.

Scheeski.com wird weiterhin über die aktuelle Schneelage in Europa informieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden!