Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Verwandte Regionen: Schweden, Norrbottens län

Riksgraensen Skigebiet

Geschlossen
Saisonstart / -ende: 19.2 - 22.5
Höhe
:
500m - 910m
Pisten
:
15%| 25%| 55%| 5%
Lift-Angebot
:
6
Skipass
:
von SEK255.00 bis SEK365.00
Alle Skipass-Preise in der Übersicht
Endless natural bumps for freeriders on Riksgränsen's Piste 4, Sweden
+

Riksgränsen ist nicht das nördlichste Skigebiet der Welt, das ist Longyearbyen auf Spitzbergen auf 78 Grad nördlicher Breite. Aber Riksgränsen ist das nördlichste Skigebiet, das die weite Anreise durch mehr als nur die Möglichkeit, einen Punkt auf einer Liste abzuhaken, rechtfertigt. Riksgränsen ist ein Lebensgefühl. Hier oben auf 68°25‘34‘‘nördlicher Breite an der Riksgränsen, der Reichsgrenze, entstand Anfang des 20. Jahrhunderts Schwedens zweitgrößter Bahnhof, gelegen an der Eisenbahnstrecke von den Kohlegruben Kirunas zum eisfreien Hafen im norwegischen Narvik. Der Bahnhof musste 1918 verlegt werden. Niemand hatte die enormen Schneemengen vorausgeahnt, die Dampflokomotiven blieben einfach stecken.

Im Sommer(!) 1928 wurde hier der erste Skikurs abgehalten. In den fünfziger Jahren folgte Schwedens erste Sesselbahn und heute gelangt man auch per Helikopter zu den Abfahrten von den umliegenden Bergen. Im Mai und Juni dauert ein Skitag in Riksgränsen von acht Uhr morgens bis kurz nach Mitternacht. Die Lifte schließen nur fürs Abendessen und auch danach braucht man wegen der Mitternachtssonne noch Lichtschutzfaktor 15. Der Schnee ist wie Eiscreme, eine Konsistenz, die sogar Firn übertrifft. Skilehrer aus ganz Schweden treffen sich hier, wenn überall sonst die Saison vorüber ist.

Das Skigebiet ist überschaubar: Zwei Sesselbahnen bedienen die steilere, teils verbuckelte Nordflanke oberhalb von Hotel und Bahnstation, vier Schlepper die sonnige, sanftere Rückseite. Die meisten der gut 30 Abfahrten sind mittelschwere Autobahnen ohne große Ansprüche. Man kann aber überall abseits der Pisten fahren. Nach 30 Minuten Aufstieg erreicht man das Nordalsfjell (1052 Meter). Keine Lifte und Pisten, nur unberührter Tiefschnee und bis zu 80% Gefälle, den traumhaften Tiefblick auf den nur acht Kilometer entfernten Rombaksfjord gibt’s gratis dazu. Eine Tourenabfahrt führt bis an den Strand.

Höhe

  • 910m
    Gipfel
  • 350m
    Höhenunterschied
  • 500m
    Tal

Lift-Angebot

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 1
  • 1
  • 4
  • 6
    Total

Wichtige Daten

  • Geplante Eröffnung der Skisaison: 19/02/2017
  • Geplantes Ende der Skisaison: 22/05/2016

Pistenangebot

  • Grüne Pisten

    15%

  • Blaue Pisten

    25%

  • Rote Pisten

    55%

  • Schwarze Pisten

    5%

  • Pisten

    16

  • KM Piste

    15 km

  • Längste Abfahrt

    2 km

Powderalarme in Riksgraensen

0 CM
Letzte 24 Stunden
Verpasse keinen Powderalarm! Melde dich an!

Tourismusbüro

Werbung

Live Cam

Werbung

News aus dem Skigebiet

Alle anzeigen

Die Skigebiete der Superlative: So groß, so kalt, so schneereich

Die Skigebiete der Superlative: So groß, so kalt, so schneereich

Skifahren bei minus 30 Grad Celsius, in 5200 Meter Höhe, am Polarkreis, in der Wüste oder bei 16,5 Meter Schneehöhe? Viele Rekord-Skig... Mehr

Hotel in Riksgraensen

Hotell Riksgransen

papaskis: Auf jeden Fall das Hotel in diesem Resort zu übernachten, direkt vor der Haustür Lage zum Skigeb...
 
Preise vergleichen

Werbung