Das sagt der Hersteller:

Material: GORE-TEX® Active Shell® 3-Layer
Farbe Zipper1: inferno
Unverbindliche Preisempfehlung: € 300,00

Weniger ist mehr. Kein Gramm zuviel dank der neuen 3-Lagen GORE-TEX® Active Shell®-Qualität mit höchster Atmungsaktivität und zuverlässigem Wetterschutz. Abzippbare, im Kragen verstaubare Kapuze. 2 wasserdichte Fronttaschen. Spritzwasserfester 2-Wege-Front-RV. Vorgeformte Ärmel mit Velcro-Abschlüssen. Einhändig verstellbarer Saumkordelzug. Optimal geeignet für
Trail Running, Mehrseillängentouren, Bergwandern.
Geeignet für Nordic Walking, Wandern, Base-Camping.

GORE-TEX® Active Shell® ist bei minimalem Gewicht wasserdicht und schützt dauerhaft vor der Auskühlung durch Wind. Durch seine gute Atmungsaktivität gewährleistet er eine angenehme innere Temperatur auch bei starker Aktivität. Sein gutes Packvolumen macht ihm zum idealen Wegbegleiter für Allwetterathleten. Atmungsaktivität: RET <9.

Das sagt die Redaktion:

Mammut lieferte uns das Shirko Jacket in blau mit hellgrünen Zippern (diese Farbe nennt sich offenbar 'inferno'. Es handelt sich um eine 3-Lagen Active Shell Jacke, die mit 365 Gramm ein bisschen schwerer ist als der Testdurchschnitt und mit 300 Euro auch ein bisschen teurer als die meisten anderen Jacken. Auf den ersten Blick fanden die Tester lobende Worte: Die Mammut gehört bei der ohnehin hohen Verarbeitungsqualität zu den Besten, die Nähte sind beispielhaft und sehr akkurat. Großes Lob! Aber was kann die Jacke?

Features:
Das Shirko Jacket begnügt sich mit zwei relativ großen Fronttaschen. Dank Mesh-Einsätzen dienen diese auch der Belüftung, spezielle RV-Schlitze gibt es nicht. Die Armbündchen sind mit Velcro-Klettverschlüssen ausgerüstet. Auch beim Mammut kann der Saum via Zipper reguliert werden. Kommen wir zur Kapuze: Einen Helm bekommt ihr dort kaum unter, dafür geht die Einstellung leicht mit zwei seitlichen Zippern. Ähnlich der Adidas stehen die Bänder der Zipper danach etwas nutzlos vorne ab. Pluspunkt: Die Kapuze lässt sich per Reißverschluss komplett entfernen oder in einer Tasche verstauen.

Tragekomfort:
Das Mammut Shirko Jacket fühlt sich auch auf nackter Haut sehr gut an. Die Jacke lässt Platz und ist doch gerade an den Armen recht flexibel und damit absolut für sportliche Unternehmungen geeignet. Bei Regen ist die Kapuze schnell aufgesetzt. Der Gesichtsschutz ist nicht so hoch an der Kinn/Mundpartie wie bei Adidas oder Salomon, lässt aber eine gute Rundumsicht, wenn sich die Kapuze auch nicht voll mit dem Kopf mitbewegt. Bei Regen von vorne oder der Seite ist der Schutz sehr gut. Die Jacke ist weniger 'laut' als vergleichbare Konkurrenten. Alles in allem: Viele Tester lobten das Gesamtergebnis bei dieser Jacke.
Und ist die Jacke auch dicht? Mit einem Wasserschlauch konnten wir sie jedenfalls nicht bezwingen. Die technischen Werte der Active Shell Jacke sind die besten im Test (zusammen mit Adidas und Salomon): 28.000 mm Wassersäule und ein Ret-Wert von 2.8 - 3.2 im Bereich Atmungsaktivität sind Spitze.

Fazit:

Eine tolle Regenjacke. Nicht ganz billig, aber top verarbeitet, sehr gutes Tragegefühl, extrem wetterbeständig und trotzdem noch leicht. Damit küren wir das Mammut Shirko zu unserem Testsieger - Glückwunsch!