Die kältesten Wochen sind vorbei, jetzt heißt es „Sonne tanken“. Genussvolle Wintertage auf perfekt präparierten Pisten versprechen die Skigebiete in Vorarlberg (Österreich), in denen der Schnee noch bis zu vier Meter hoch liegt - denn hier wird auch kulinarische Extraklasse geboten. Praktischer Service für hungrige Skifahrer: eine Homepage mit dem Überblick über das Angebot in den Wintersportgebieten.

Genussfreudige Wintesportler werden hier auch am Rande der Pisten verwöhnt: mit kreativ verfeinerten Produkten, die zu einem großen Teil aus der Region stammen. Mehrere Initiativen fördern das Zusammenspiel zwischen Landwirtschaft und Gastronomie. Dabei steht nicht nur der Käse, der wohl bekannteste kulinarische Botschafter des Landes, im Blickpunkt. 

Lech Zürs am Arlberg verwöhnt „LöffelWeise“

Die erfolgreiche Gourmet-Reihe „LöffelWeise“ wird fortgesetzt. Noch an sieben Terminen bis zum 12. April gestalten verschiedene Restaurants gemeinsam mit prominenten Gastköchen, Winzern, Künstlern oder Referenten einen besonderen Dinnerabend. Das hochkarätige Arrangement inkludiert das Programm und ein achtgängiges Menü mit Aperitif, Weinbegleitung und Kaffee. Der österreichische Gault Millau schrieb: „Faktum ist und bleibt, dass es immer mehr Gäste gibt, die Lech und Zürs nicht nur wegen der Skipisten, sondern auch wegen der hervorragenden Gastronomie schätzen.“

Weitere Infos: www.lech-zuers.at/loeffelweise

Gastronomie in den Skigebieten auf einen Klick

Unter dem Motto „Vorarlberg isst“ hat sich die Vorarlberger Gastronomie der Qualität verschrieben. Ob regionale oder ethnische Küche, ob Beisl oder Spitzenrestaurant, ob Szenelokal oder Weinkeller – für die Beteiligten ist die Zufriedenheit des Gastes oberste Prämisse. Kriterien dafür sind neben der Qualität der Speisen und Getränke auch das Ambiente, also die Einrichtung und die Serviceorientierung der Gastgeber und Mitarbeiter. Ein neuer Service auf der Homepage ist die Rubrik „Gastronomie in den Skigebieten“. Hier finden sich insgesamt 125 Betriebe: Bergrestaurants, Skihütten und auch Après-Ski-Bars in allen Regionen.

 

Details: www.vorarlberg-isst.at/aktuell/schihuetten 

Regionale gastronomische Initiativen abseits des Skiangebotes: 

Eine besondere Wanderung organisieren die Gastwirte von Raggal-Marul im Biosphärenpark Großes Walsertal. Unter dem Motto „Fünf Gänge an fünf Orten“ führt der Weg zu fünf Wirtshäusern, die jeweils regionale Spezialitäten servieren. Dazu gibt es die passenden Getränke.  www.walsertal.at/bergwinter

Im Kleinwalsertal bieten sieben Betriebe unter dem Motto „Önsche Walser Chuche“, also „Unsere Walser Küche“, traditionelle und zeitgemäße Walserkost an. Ihr Anliegen ist es, regionale Produkte in den Mittelpunkt zu stellen und das kulinarische Erbe der Walser mit neuen Ideen lebendig zu erhalten (www.walser-chuche.at). – Der Verein „bewusstmontafon“ engagiert sich für die Zusammenarbeit von Gast- und Landwirten. Die Bewusstseinsbildung von Einheimischen und Gästen steht dabei im Vordergrund. Je nach Saison setzen die Küchenchefs ausgewählter Hotels, Restaurants und Pensionen Schwerpunkte (www.bewusstmontafon.at). – Die Initiative „Berggut“ führt fünf Berggasthäuser im Bregenzerwald zusammen. Eine eigene Karte informiert, welche Zutaten von Bauernhöfen und Manufakturen aus der Region stammen – oder sogar aus dem eigenen Garten (www.bregenzerwald.at/kulinarik).