Rechtzeitig vor der neuen Saison wurde in der Salzburger Skiregion Hochkönig die neue, 3,6 Kilometer lange Achter-Kabinenbahn von Hintermoos auf den Gabühel fertig gestellt. Mit dieser Bahn wird eine Lücke der Skiregion zwischen Hintermoos und [R2431R, Hinterthal] geschlossen, welche die Wintersportler bisher stets mit einem Skibus überbrücken mussten.

Auf diese Weise wird die Skiregion Hochkönig mit ihren drei Orten [R531R, Maria Alm], [R1958R, Dienten] und [R714R, Mühlbach] „endlich und endgültig zu einem großen Ganzen verbunden", wie die Betreiber es formulieren. Es entsteht ein Gebiet von 150 zusammenhängenden Pistenkilometern.

Im Zuge der Erneuerungen wurden auch die Liftanlagen „Hochmaislifte" in Hinterthal ersetzt: Anstelle eines Schleppliftes und eines Doppelsesselliftes steht den Wintersportlern dort nun eine moderne, kuppelbare, kindersichere Sechser-Sesselbahn zur Verfügung.

An der Talstation gibt es ein neues Skizentrum mit zusätzlichen Kassen, Shops und Kassen.

Insgesamt wurden in Maria Alm für die Neuerungen 31,2 Millionen Euro investiert. Für die Wintersaison 2011/2012 sind noch weitere Investitionen geplant: in eine neue Sechser-Sesselbahn anstelle des bestehenden Bürglalmschleppliftes in Dienten sowie ein weiteres modernes Skizentrum, das durch Skibrücken mit den Pistenflächen verbunden werden soll.

Das Skigebiet in der Region Hochkönig liegt auf 860 bis 1900 Metern über dem Meeresspiegel. 32 Seilbahn- und Liftanlagen führen auf die 150 Pistenkilometer hinauf. 142 Schneemaschinen und 289 Schneelanzen machen das an sich schon schneereiche Gebiet noch schneesicherer.

Weitere Informationen