Eine der seltenen Gelegenheiten, bei denen Motorsport- und Langlauf-Fans zusammen kommen, ergibt sich jetzt auf dem Nürburgring: Dort, wo sonst PS-starke Rennwagen um die Wette rasen, können nun Ski-Langläufer gemütlich durch die Loipe gleiten. Möglich machen das in diesem Winter zum ersten Mal die Eifel-Gemeinde Nürburg, die Nürburgring GmbH der Sportverein TuWI Adenau und natürlich die reichlichen Schneefälle der vergangenen Wochen. Die gespurte Langlaufloipe verläuft auf einem eigens für diesen Zweck gesperrten Teilstück der Nordschleife der legendären Rennstrecke, zwischen den Abschnitten Flugplatz und Pflanzgarten.

Die Loipe setzt sich zusammen aus zwei  hügeligen Langlaufstrecken von 3,5 bzw. 5,5 Kilometern Länge. Zugang zu ihnen gibt es an der Nordschleifen-Zufahrt und in Nürburg an der Graf-Ulrich-Halle - Schilder vor Ort weisen den Weg. Die Loipe ist - abhängig von den Wetter- und Schneebedingungen - täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Benutzung ist kostenfrei; die Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden. Zum Après-Ski geht es in der momentan sehr weißen "Grünen Hölle" Nürburgring natürlich nicht in eine urige Hütte, sondern in das amerikanisch inspirierte "Devil‘s Diner" an der Nordschleifen-Zufahrt.

Die Betreiber empfehlen, sich immer schon vor der Anreise über die Schneebedingungen zu informieren. Über die aktuellen Verhältnisse und Öffnungszeiten informiert das Schneetelefon unter der Nummer +49 2691 302 630.

Weitere Informationen