Freestyle ist bei Teenies Trend und „Drop in" angesagt: Jumpen, Fakie fahren, Sliden und Grabben stellt fast schon ein „Muss" dar, um trendy zu sein. So heißt es seit dieser Saison in Gröden gemeinsam mit professionellen "Instructors" der Skischulen: Ab in den 750 Meter langen „Snowpark Piz Sella"!

Junge Skifans und Anfänger, die mit Twin Tips oder Snowboard Parkluft schnuppern und den Winter auch mal kopfüber aus einer völlig neuen Perspektive betrachten wollen, kommen mit dem neuen Angebot „[R1610R, Val Gardena] Super Freestyle" auf ihre Kosten.

Mittwochs und samstags geht es mit Tricks, Jumps, Rides und Grinds von 10 bis 16 Uhr ans Eingemachte: Spezielle "Instructors" weihen die Teilnehmer in Kleingruppen in die Geheimnisse des Freestyles ein. Der Tageskurs im Snowpark Piz Sella kostet 45 Euro oder 69 Euro inklusive Freestyleausrüstung. Aufsteigen ist nicht angesagt, denn angebunden an einen Sechser-Sessellift bringt dieser die Park-Helden nach ihrer Performance im Fun Park wieder bequem an den Start.

Der Park wurde für diese Saison um einen großen Kicker mit drei unterschiedlichen Sprüngen sowie einen Boardercross mit schneckenförmigem Schneetunnel erweitert.

Weitere Informationen