„Der Weiße Rausch“ ist der ultimative Kick für Wintersport-Junkies. Aber keine Angst: Es dreht sich nicht um bewusstseinserweiternde Substanzen – das weiße Pulver, um das sich alles bei diesem Event dreht, ist ausschließlich auf den Hängen des Arlbergs zu finden.

„Der Weiße Rausch" ist bei Wintersport-Fans auf der ganzen Welt im Gespräch. Ob für Teilnehmer oder Beobachter – das sportlich-rasante Spektake genießt Kultstatus. Jedes Jahr zieht das Rennen Hunderte Pistencracks aus ganz Euopa, aus Übersee und sogar Asien an. Skifahrer, Snowboarder und Telemarker – auf 2650 Meter Höhe treffen sich alle Sportler bei der Bergstation der Vallugabahn 1 zum Massenstart und rauschen dann vom Vallugagrat hinab ins Tal. Die Strecke verläuft in der Folge weiter über das Valfagehrjoch über die Ulmerhütte ins Steißbachtal bis nach St. Anton. Neun Kilometer und 1300 Höhenmeter Abenteuer, neun Kilometer Strapazen, Mann gegen Mann, Mensch gegen Natur. Hier ist nicht nur Schnelligkeit gefragt, sondern auch Geschicklichkeit und Können. Zudem ist am Ende der kräftezehrenden langen Abfahrt ein großes Schneehindernis aufgebaut, das alle Teilnehmer überwinden müssen, um ins Ziel zu kommen.

Die Schnellsten bewältigen die Strecke in knapp über acht Minuten, Zeiten zwischen elf und 18 Minuten sind immer noch respekteinflößend – die Masse der Teilnehmer erreicht das Ziel erst mit 15, 20 oder 30 Minuten Verspätung. Egal – neben der großen sportlichen Leistung zählt am Ende vor allem die Freude, das Ziel erreicht zu haben. Auch für Zuschauer verspricht dieses sportlich-rasante Spektakel jede Menge Spaß. Am Abend werden die Mutigen des Rennens mit Siegerehrung und großer Party gebührend gefeiert. Dies stellt zugleich auch den großen und stimmungsvollen Abschluss der St. Antoner SpringFestival Woche dar

Übrigens: „Der Weiße Rausch" ist eine Disziplin des alpinen Triathlons „Arlberg Adler". Wer die begehrte Sieger-Trophäe im Spätsommer in Händen halten möchte, muss sowohl beim Skirennen als auch beim Halbmarathon Jakobilauf im Juli und beim Mountainbike-Marathon im August die Nase vorn haben..

 

STRECKE: Valluga - Valfagehrjoch - Ulmerhütte - Steißbachtal - Moos - St. Anton, 9 km

STARTGRUPPEN: Ski Alpin, Snowboard, Telemark, Kurzski (bis 100 cm)

LIMIT: 550 Startplätze

 

http://www.arlbergadler.eu/rausch.htm