Nicht nur die Skigebiete in den Höhenlagen der Alpen haben noch geöffnet, sondern beispielsweise auch der [R2402R, Feldberg], mit 1493 Metern Baden-Württembergs höchster Gipfel im südlichen Schwarzwald. Es sind nicht mehr alle Skilifte geöffnet, aber dank der Beschneiung sind die Pistenverhältnisse noch gut.

So ist beispielsweise noch der Snowpark Feldberg an der mittelschweren Seebuck-Abfahrt in Betrieb. Hier findet, so lange die Schneelage noch ausreichend ist, immer mittwochs zwischen 14 und 16.30 Uhr für alle Kids zwischen fünf und zwölf Jahren, die sicher auf dem Snowboard stehen, ein kostenloses Snowboardcross-Training statt. Zwei Landestrainer des Skiverbands Baden-Württemberg vermitteln neben einer Verbesserung der Fahrtechnik auf den Pisten auch das Freestylen im Snowpark. Mitmachen kann jedes Kind, das sicher Lift und Kurven fahren kann, einen Helm trägt und eine gültige Liftkarte besitzt.

Noch bis zum 1. Mai gibt es die vergünstigten Sieben-Tages-Liftpässe der "Winter-Werbewochen": Sie kosten für Erwachsene 110 anstatt 144 Euro, für Jugendliche (Jahrgang 1992 bis 1994) 83 anstatt 110 Euro und für Kinder (bis Jahrgang 1995) 52 anstatt 80 Euro.

Das Event-Highlight ist das Saisonabschlussrennen "Feldberg-Masters", das am 9. April 2011 zwischen 12 und 16.30 Uhr zum sechsten Mal stattfindet. Bei dem Rennen, an dem jeder Skifahrer oder Snowboarder zwischen 8 und 80 Jahren teilnehmen kann, ist das Ziel, nach einem Massenstart am schnellsten an der Tal- und Bergstation jedes geöffneten Liftes einen Stempel auf der Starterkarte einzuholen. Start und Ziel ist die Schirmbar Feldberg an der Talstation der Feldbergbahn. 2011 haben 178 Skifahrer und Snowboarder teilgenommen.

Ein paar Eindrücke vom Liftverbund Feldberg zwischen gestern und heute gibt es hier:

Weitere Informationen