An 300 Tagen im Jahr scheint in [R661R, Saas-Fee] die Sonne, Italien und das Tessin sind nicht weit. Und trotzdem kann man im hochalpinen Saas-Fee das ganze Jahr über Ski fahren oder Snowboarden: 20 Kilometer Pisten verteilen sich auf das Gletscherskigebiet auf 3600 Metern. Auch nationale und internationale professionelle Skiteams wissen das zu schätzen und trainieren den Sommer über hier. Im Sommer und vor allem im Herbst ist das Gebiet ein beliebter Treffpunkt für Freestyler.

Die Skipasspreise für den Sommer, die ab dem 9. Juli 2011 gelten, unterscheiden sich in einigen Punkten von den zur Wintersaison gültigen.

In der Wintersaison 2010/2011 (also bis zum 8. Juli 2011) kostet eine Tageskarte für Erwachsene 67 CHF, für Senioren (ab Jahrgang 1946) 60,50 CHF, für Jugendliche (Jahrgang 1993 und 1994) 57 CHF und für Kinder (Jahrgang 1995 bis 2001) 38 CHF. Bei einer Gültigkeitsdauer zwischen zwei und vier Tagen sind die Tage frei wählbar, ab einer Gültigkeitsdauer von fünf Tagen (die höchste Dauer sind 14 Tage) sind sie festgelegt. Zudem gibt es die Möglichkeiten „5 in 7 Tagen" und „11 in 13 Tagen". Ein Zwei-Tages-Ticket zum Beispiel kostet für Erwachsene 129 Euro, für Senioren 116 CHF, für Jugendliche 110 CHF und für Kinder 73 CHF, ein 14-Tages-Ticket für Erwachsene 649 CHF, für Senioren 584 CHF, für Jugendliche 552 CHF und für Kinder 370 CHF.

In der Sommersaison wird nur zwischen Erwachsenen und Kindern unterschieden. So kostet eine Tageskarte für Erwachsene (ab Jahrgang 1994) 67 CHF und für Kinder (Jahrgang 1995 bis 2001) 46 CHF. Ab einer Gültigkeitsdauer von zwei Tagen sind in der Sommersaison die Tage stets frei wählbar. Der Wintersportler hat die Wahl von Zwei- bis 14-Tagestickets. Hierbei kostet ein Zwei-Tages-Ticket für Erwachsene 129 CHF und für Kinder 88 CHF, ein 14-Tages-Ticket für Erwachsene 649 CHF und für Kinder 443 CHF.

In der Sommersaison 2011 zwischen dem 9. Juli und dem 31. Oktober bietet Saas-Fee zudem einen gemeinsamen Skipass mit dem Sommerskigebiet von Zermatt an. Weitere Informationen hier.

Das Skigebiet aus der Vogelperspektive kann man hier sehen - ein Helikopterflug, eingestellt von Saas-Fee und Saastal Tourismus:

Weitere Informationen