Hoch oben auf den Bergen kämpft der Winterkobold mit seinen Schneezwergen darum, dass alle Wintersportler so lange wie möglich weiter ihrer Leidenschaft frönen können. Die Bergbahnen haben den Skibetrieb bis Ostern garantiert. Noch sind die Bedingungen auf den Bergen gut - es liegt noch genug Schnee und die Schneezwerge geben sich große Mühe, Abfahrten noch immer zu ermöglichen.

Die Kraft des Winterkobolds ist bald verbraucht
Allerdings ist die Kraft des Winterkobolds bald verbraucht, er hat sein gesamtes "Pulver" in einem traumhaften Winter seit Anfang Dezember mit "Himmlisch blau und herrlich weiß" verschossen, dabei ganze Arbeit geleistet und für eine traumhafte Wintersaison gesorgt. Doch nun taut es ganz langsam bei frühlingshaft milden Temperaturen und der Winter wird sich nach und nach nun in die rauen Berge zurückziehen, um seinen wohlverdienten Sommerschlaf anzutreten.

Die Sommerfee erwacht aus ihrem Winterschlaf
Dafür erwacht die Sommerfee aus ihrem Winterschlaf. Sie hat bereits ihre Frühlingselfen ins Kleinwalsertal geschickt, die fleißig dabei sind, das Tal in frisches leuchtendes Walser-Grün zu tauchen. Wer die Augen offen hält, kann bei ausgedehnten Spaziergängen im Tal an sonnenverwöhnten Stellen bereits erstes Grün entdecken.

Das Tal in bunten Farben
Schneeglöckchen, Märzenbecher und Krokusse strecken ihre Köpfe der Sonne entgegen und tauchen das Tal in bunte Farben. Die Knospen an den Bäumen brechen auf und zeigen junges frisches Grün. Dazwischen schimmert das zarte Weiß der Weidenkätzchen. Das Wasser in den Bächen des Tales rauscht fröhlich mit Ruhe und Kraft vor sich hin und scheint das Lied des Erwachens zu singen.

Die ersten bunten Frühlingsblumen
In diesen Gesang stimmen die munteren Vögel mit ein, deren lustiges Zirpen und Zwitschern allerorten jetzt wieder zu hören ist. Immer höher und höher arbeiten sich die Frühlingselfen aus dem Tal hinauf und ebnen der Sommerfee den Weg. Die Schneefräsen und Schneehexen werden in die Garagen zurück geräumt, die Häuser mit den ersten bunten Frühlingsblumen in den Kästen vor den Fenstern geschmückt.

Frühlingsfrohes Kleinwalsertal
Die Orte Riezlern, Hirschegg und Mittelberg und der Weiler Baad erwachen aus dem Winterschlaf. "Himmlisch blau - herrlich grün - fröhlich bunt", das ist ab jetzt das Motto des frühlingsfrohen Kleinwalsertal.
Die Frühlingselfen leisten ganze Arbeit. Letzte kraftlose Schneeschauer überziehen hin und wieder noch das Tal, aber die Sommerfee duldet kein Weißes und die Elfen sind in ihrem Tatendrang nicht mehr aufzuhalten. Es beginnt aber auch eine ruhige Zeit im Kleinwalsertal - mit viel Platz auf den Pisten und den Wanderwegen.

Ihre ganz persönliche Auszeit
Im Rahmen der "Walser Auszeit" bieten die Genusswirte im Tal besondere kulinarische Köstlichkeiten an und die Hoteliers besondere Programme, die ein echtes Ausspannen wirklich garantieren. Genuss-Skifahren auf den Bergen, Entspannung beim Wandern im Tal, Ausspannen bei besonderen Wellness-Programmen und dazu ein köstliches Kulinarium - das ist der ankommende Frühling im Kleinwalsertal.
Wann kommen Sie für Ihre ganz persönliche Auszeit? Leben auch Sie den traumhaften Moment!

Kontakt
Kleinwalsertal Tourismus
Im Walserhaus
A-6992 Hirschegg

Telefon: +43 5517 / 51140
Fax: +43 5517 / 5114 419

Email: info@kleinwalsertal.com

Web: www.kleinwalsertal.com