Vor 120 Jahren ging der erste Streckenabschnitt der Rhätischen Bahn zwischen Landquart und Davos in Betrieb und vor drei Jahren nahm die UNESCO die Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina in ihre Welterbeliste auf. Der Bernina Express gehört ohne Zweifel zu den Paradezügen der Rhätischen Bahn. Im komfortablen Panoramawagen genießen die Fahrgäste die alpine Landschaft und die über 100-jährigen Eisenbahn-Pionierbauwerke. Allein 2009 erlebten über 1 Mio Besucher aus der ganzen Welt die Fahrt auf der Bernina-Strecke.

Von Chur nach St. Moritz
Die Fahrt im Bernina Express führt von Chur (585 m ü. M.) nach St. Moritz (1856 m ü. M.) und über die höchste offene Alpen-Transversale, den Berninapass, auf 2253 m ü. M. Weiter schlängelt sich die Bahn das mediterrane Puschlav hinunter ins Städtchen Tirano, jenseits der Schweizer Grenze. Sie führt durch klimatische Extreme (Nadelwälder, Gletscher, Palmen) und verbindet Kulturen sowie drei Sprachen - Deutsch, Rätoromanisch und Italienisch.

Viele Höhepunkte auf der Strecke
Schlag auf Schlag folgen unterwegs die Höhepunkte: verwirrende Kehrtunnels und bis zu 65 Meter hohe Viadukte im Albulatal, später auf dem Berninapass zum Greifen nahe Gletscher. Der Zug erreicht um die Mittagszeit das Puschlav - gerade richtig für den Genuss der regionalen Spezialität 'Pizzoccheri' im historischen Dorfteil von Poschiavo. Nach dem Mittag wählt der Fahrgast in Tirano zwischen der Rückfahrt im Bernina Express oder der Weiterfahrt mit dem 'Palmexpress' im Postbus nach Lugano im Tessin.

Bahnfahren ist spannend und familienfreundlich. Erleben Sie jetzt den Bernina Express mit der Aktion 'Raus aus der Stadt' für € 77.- für 2 Erwachsene und 2 Kinder.

Das Angebot jetzt buchen

Euro-Preise sind Richtpreise. Es gilt der aktuelle Tageskurs.

Weitere Informationen über Graubünden
Graubünden Ferien
Alexanderstrasse 24
7001 Chur
Schweiz

contact@graubuenden.ch

Zur Homepage