Wie schon im letzten Jahr startete Kitzbühel als erstes Nicht-Gletscher-Skigebiet Westösterreichs in den Winter. Damit gelingt der Bergbahn AG dasselbe Kunststück wie 2009, als ebenfalls bereits im Oktober die ersten Lifte öffneten.

Eines der populärsten Skigebiete weltweit
Das schneesichere Kitzbüheler Skigebiet zählt zweifellos zu den populärsten Resorts weltweit. Neben der schwierigsten Skiabfahrt der Welt, der „Streif“, bieten die sanften Grasberge der Kitzbüheler Alpen vor allem großzügiges Carving-Vergnügen. 170 km Pisten und 32 km Skirouten ziehen die Wintersportler genau so an wie unzählige romantische Skihütten. Insider schätzen die Off-Piste- und Skitouren-Möglichkeiten im leicht zugänglichen Backcountry.

60 präparierte Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden
60 präparierte Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden und einer Länge von 170 km stehen am Kitzbüheler Pistenplan. 69 km sind als leicht (blau), 77 km mittelschwer (rot) und 24 km als schwer (schwarz) bewertet. Dazu kommen 32 km Skirouten. Skirouten sind Abfahrten, die markiert und kontrolliert, jedoch nicht präpariert werden. Sie bieten also entweder Tiefschnee- oder Buckelpisten-Verhältnisse, sind aber wie Skipisten vor Lawinengefahr geschützt. 55 Seilbahnen und Liftanlagen können mehr als 95.000 Personen pro Stunde zu den Gipfeln befördern. Das Skigebiet erstreckt sich auf Seehöhen bis 2.000m über 7 Gemeinden und 2 Bundesländer.

Weitere Informationen:
Kitzbühel Tourismus
Hinterstadt 18
6370 Kitzbühel

Tel: +43 (0) 53 56 / 66 66 0
Fax: +43 (0) 53 56 / 66 66 0-77

Email: info@kitzbuehel.com

Zur Homepage