Auf 300 km gut ausgebauten und markierten Wanderwegen lässt sich die Wildschönau immer wieder neu entdecken. Ob auf schönen Spazierwegen im Tal, Almwegen auf halber Höhe oder Steigen in höher gelegenen Regionen, das Tiroler Hochtal in den Kitzbüheler Alpen lädt immer wieder zu neuen Perspektiven ein. Im Tal sind es die malerischen Bauernhöfe bei einer Hof zu Hof Wanderung, der Duft der Natur bei einer Kräuterwanderung zu einem der Kräutergärten oder die Skulpturen auf dem Franziskusweg, die zum Verweilen einladen. Weiter oben sind es die schön gelegenen Almen auf denen köstlicher Käse gemacht oder einfach eine Glas Milch angeboten wird. 46 bewirtschaftete Almen gibt es in der Wildschönau und stolze „Alminger“ behüten diese den ganzen Sommer über. Auf den Gipfeln bietet sich ein herrlicher Rundblick ins Inntal, die Kitzbüheler und Zillertaler Alpen.

„Liftleichtes Wandern“
Zwei Bergbahnen sind im Sommer in Betrieb und bringen Bergfreunde in luftige Höhen. Von dort aus lassen sich Spaziergänge und Bergtouren unterschiedlicher Länge unternehmen. Bereits im Mai öffnet die Markbachjochbahn ihre Pforten – beim Sepp auf der Markbachjochalm erhält man ebenso Köstlichkeiten aus der Region, wie nach einer kleinen Tour auf der Norderbergalm, der Holzalm oder der Anton Graf Hütte. Das Markbachjoch ist zudem bei Familien sehr beliebt mit einem kleinen Kinderspielplatz und Streichelzoo.

Bekannt durch kleine, aber feine Veranstaltungen
Ab Juni kann man sich von der Schatzbergbahn auf den Schatzberg bringen lassen. Von dort erstreckt sich ebenfalls ein weitläufiges Wandergebiet mit grandiosen Aussichten. Bekannt sind die beiden Stationen auch durch die vielen kleinen, aber feinen Veranstaltungen.



Für schöne Gipfelerlebnisse sorgen unter anderem der Gratlspitz, den man vom idyllischen Thierbach aus erreichen kann, der Lämpersberg oder der höchste Berg der Region – der Große Beil mit 2309 Metern.

Kontakt
TVB wildschönau
Hauserweg 337
A-6311 Wildschönau

Tel: +43 (0) 53 39 / 82 55 - 0
Fax: +43 (0) 53 39 / 82 55 - 50

E-Mail: info@wildschoenau.com

Zur Homepage