Weit über die Grenzen Europas hinaus reicht das Netzwerk mittlerweile, auch in China oder dem Iran gibt es Ski-Fans, die sich in der Community betätigen. Die Skiers’ Lounge ist damit eine der wenigen und sicher die größte wirklich internationale Gruppe von Wintersportfans. Aus den größten Ländern Europas sind jeweils tausende Ski- und Snowboardfreaks mit dabei. Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien, Norwegen und die Niederlande stellen die meisten Mitglieder.

Direkte Infos von anderen Skifahrern vor Ort

Der Skiers’ Lounge beizutreten ist leicht, gratis und bringt eine Reihe praktischer Vorzüge mit sich. So veröffentlichen viele Lounger Details über ihre Skitrips – andere Mitglieder können dadurch direkt sehen, was echte Wintersportler vor Ort über die Bedingungen in einem Skigebiet sagen.

Fotos, Videos und Tipps zum Wintersport austauschen
Natürlich können dazu auch Fotos und Videos von der Piste oder der Party danach gepostet werden, wovon die vielen Lounger auch rege Gebrauch machen. Außerdem lassen sich in der Skiers’ Lounge Gruppen gründen, um den eigenen besonderen Interessen nachzugehen und mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu bleiben. Und wer Tipps von anderen Wintersportlern sucht, kann ganz einfach an seiner Pinnwand um Rat fragen, Blogs posten oder direkte Nachrichten verschicken.

Immer auf dem Laufenden über die Schneelage
Mitglieder der Skiers’ Lounge können sich darüber hinaus für aktuelle Schneeberichte aus ihrer Lieblingsregion anmelden (über 2000 Skigebiete stehen bei Skiinfo dafür zur Verfügung). Wer will, kann zudem per E-Mail immer dann einen „Powderalarm“ erhalten, wenn es in seinem Lieblingsskigebiet in 24 Stunden mehr als 20 cm Schneefall gegeben hat. Kein Wunder, dass die Skiers’ Lounge so beliebt ist...

Hier gelangt ihr direkt zur Skiers’ Lounge