Diesen ´Urlaub´ werden die "Gäste mit Sonderstatus" bestimmt nicht vergessen: Graubünden schreibt ab März 2010 während rund eines Jahres jeden Monat ein einwöchiges Praktikum der besonderen Art aus. Ob als Mitarbeiter auf Zeit in der Edel-Skimanufaktur, als Bergsenn auf der Alm oder als Lokführer bei der Rhätischen Bahn: ob Bierbrauerlehre in der höchsten Brauerei Europas oder Ranger-Crash-Kurs im Schweizerischen Nationalpark. Die Angebote sind so vielfältig wie die Region Graubünden selbst. Ab 29. Januar 2010 können sich Interessenten aus Deutschland online für diese Auszeit bewerben.

Mit Kind und Kegel zum Traumjob
Der Ausstieg auf Zeit mit sinnstiftendem Inhalt erfreut sich zunehmender Beliebtheit, wie zahlreiche Trend- und Zukunftsstudien belegen. Neue Perspektiven, Inspiration und zudem ein Blick hinter die Kulissen bietet die Tourismusorganisation Graubünden Ferien mit dieser ungewöhnlichen, über zwölf Monate dauernden Aktion an. Der besondere Reiz liegt dabei im exklusiven Inhalt. Sogar an Familien ist gedacht, so können bei einigen ausgewählten Jobs Kind und Kegel mitgenommen werden.

Auftakt als High-Tech Skibauer
Ab März 2010 startet die Traumjob-Kampagne mit einem besonders exklusiven Artikel. In der edlen Ski-Manufaktur zai in Disentis - unweit der Quelle des Rheins - wird ein Praktikant mithelfen, aus High-Tech-Materialien Skis von allerhöchster Qualität zu bauen; dass die fertigen Top-Latten am Hausberg von Disentis gleich persönlich getestet werden, versteht sich von selbst.

Lokführer beim Glacier-Express
Nicht minder exklusiv ist der Praktikumsplatz bei der Rhätischen Bahn. Eine Woche lang als Lokführer auf der weltbekannten Glacier- und Bernina-Express-Linie der beliebten Alpenbahn fahren - da werden Kindheitsträume wahr. Fahrstunden selbstverständlich inbegriffen.

Als Ranger auf Steinbock-Suche gehen
Eines der typischen Sommerpraktika findet im Schweizerischen Nationalpark statt. Teilweise abseits der öffentlich zugänglichen Wege im größten Naturreservat des Landes geht es Seite an Seite mit einem Parkwächter kreuz und quer durch den Park, um z.B. Steinböcke zu zählen. Gut möglich, dass sogar ein Bär die Wege des "Rangers auf Zeit" kreuzt.

Online bewerben
Die Traumjobs werden allesamt auf www.graubuenden.ch detailliert vorgestellt. Interessierte können sich dort online bewerben und sich für ihren Lieblingsjob empfehlen. Die Traumjob-Community und ein Expertenteam stimmen ab, wer den Traumjob bekommen wird. Dann geht es auch schon los: eine Woche gratis in Graubünden - Versicherung, Anreise, Unterbringung und Verpflegung sowie ein spezielles Care-Paket inklusive. Einzige Bedingung an die Teilnehmer ist das Dokumentieren des Aufenthalts in Wort und Video auf der Graubünden-Website.