Heutzutage können wir nur mutmassen, wie die Inuit vor mehreren tausend Jahren auf die Idee gekommen sind, ausgerechnet aus Schnee eine wärmende Unterkunft zu bauen. Fest steht jedoch, dass dieser Einfall so gut war, dass es bis heute Iglus gibt. Nicht nur rund um den Nordpol, sondern auch in den Alpen. Hierzulande dienen diese allerdings dem Freizeitvergnügen. Ab dem 25. Dezember gibt es im Engadin, genauer gesagt auf Muottas Muragl, dem Hausberg von Samedan, eine Iglu-Bar. Auf fast 2500 Metern Höhe können Gäste dort, mit Blick auf St. Moritz und die Seenplatte, eisige Drinks und heißen Glühwein genießen oder sich im benachbarten Restaurant-Iglu Käse-Fondue und andere Spezialitäten schmecken lassen.

Bis zum 28. Februar wie ein Inuit fühlen
Mit der traditionellen Bauweise der Inuit haben die Iglus auf Muottas Muragl nur wenig zu tun. Statt einzelne Eisblöcke zu formen und wie ein Puzzle zusammen zu bauen, wird dort in den nächsten Tagen ein riesiger Luftballon aufgepumpt und immer wieder mit Schnee aus einer Fräse überzogen. Bereits nach rund 24 Stunden kann der Ballon entfernt werden – „und die Konstruktion ist so stabil, dass man mit einer Pistenraupe darüber fahren könnte, ohne dass das Iglu einstürzt“, sagt Géraldine Pucken von der Iglu-Dorf GmbH. Diese erbaut und betreibt die eisigen Bauwerke in enger Abstimmung mit der Bergbahnen ENGADIN St. Moritz AG. Rund zwei Monate, bis zum 28. Februar, können sich die Gäste auf Muottas Muragl wie Inuit fühlen, bevor die Frühlingssonne die Oberhand gewinnt. Im Inneren der täglich von 11 bis 16 Uhr geöffneten Bar gibt es verschiedene Drinks on the Rocks, aber auch heissen Glühwein. Im benachbarten „Restaurant Iglu“ gibt es auf Vorbestellung (Tel. +41 (0) 41 612 / 27 28) zum Beispiel Käse-Fondue. Es können auch exklusive Abendveranstaltungen gebucht werden, für geschäftliche als auch für private Anlässe. Das Catering übernimmt das bewährte Team des benachbarten Berghauses.

Exklusive Abendveranstaltungen im "Restaurant Iglu"
Und wer dabei auf den eisigen Geschmack gekommen ist, der kann sich schon auf die Saison 2010/2011 freuen. Dann nämlich können Gäste auf Muottas Muragl nicht nur in dem dann frisch renovierten und umgebauten Berghotel übernachten,sondern auch in Iglus. Neben Standard-Iglus, die bis zu sechs Personen Platz bieten, wird es auch die Romantik-Version für Nächte in trauter Zweisamkeit im Doppel-Schlafsack geben.



„Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen dieses ungewöhnliche Erlebnis auf einem der schönsten Aussichtsberge des Engadins präsentieren können“, so Dieter Bogner, Head of Marketing Services bei der Bergbahnen ENGADIN St. Moritz AG.

Kontakt
ENGADIN St. Moritz Mountain Pool
Via San Gian 30
7500 St. Moritz
T: +41 (0)81 830 00 00
F: +41 (0)81 830 00 09

Email: info@best.ch
Web: www.engadin.stmoritz.ch