Die Schneefälle und niedrigen Temperaturen der letzten Tage hätten eine Beschneiung ermöglicht, lässt die Lech Zürs Tourismus GmbH wissen. Ab Freitag will man deshalb einen eingeschränkten Skibetrieb beginnen. In Lech Zürs liegen derzeit 55 cm Schnee. St. Anton hat bei 50 cm Schnee bereits am heutigen Donnerstag einen Teil seines Skigebietes geöffnet.

Nicht zu vergessen Obertauern, wo bereits seit 19. November die ersten Lifte laufen: Morgen geht das Skiressort bei guten Pistenverhältnissen mit bis zu 65 cm Schnee in Vollbetrieb. Auch die legendäre Tauernrunde ist ab diesem Wochenende dann geöffnet. Ebenfalls am morgigen Freitag eröffnet das Hochzillertal die Skisaison und in Katschberg ist es am Samstag soweit.

Gute Aussichten auch für die Inbetriebnahme der Zamangbahn und der Versettlabahn in Silvretta Montafon. Dort liegen rechtzeitig zum geplanten Opening am Samstag 70 cm Schnee auf dem Berg. „Wir hoffen, bis zum 5.12. den Zubringerbetrieb am Hochjoch und Nova sowie einen eingeschränkten Fahrbetrieb im Skigebiet zu eröffnen“, sagte Frank Peters von der Silvretta Montafon Bergbahnen AG gegenüber Skiinfo. Der Grund dafür sei “ergiebiger Schneefall bis auf circa 800 Meter“.

In Österreich hatte seit Mitte vergangenen Monats die Wärme stärkeren Schneefall verhindert. Am Dienstag erlebten viele österreichische Skigebiete dann aber kräftigen Schneefall, teilweise mit 20 bis 50 cm Neuschnee.