Hahnenkamm, Streif und Mausefalle sind nur ein Teil des weltbekannten Kitzbüheler Skigebiets. Es umfasst 60 Abfahrten mit insgesamt 170 Pistenkilometern, die von 53 modernen Anlagen erschlossen werden. Über 75 Millionen Euro hat die Bergbahn AG Kitzbühel in den vergangenen sechs Jahren in ihre Bergbahnen und Skipisten investiert, unter anderem in die spektakuläre 3S-Seilbahn, die den Pengelstein und die Wurzhöhe verbindet und den bis zu 400 Meter tiefen Saukasergraben überquert.

Wochenendbetrieb dank früher Schneefälle
Dank der frühen Schneefälle, einer topographisch günstigen Lage sowie einer leistungsstarken Beschneiungsanlage und fachkundiger Pistenpräparierung, beginnend mit Samstag 24. Oktober, wird Kitzbühel vorerst im Wochenendbetrieb für Sie den Winter eröffnen!

Es gelten die günstigen Vorsaisonpreise
Für das bevorstehende und lange Wochenende von Samstag, den 24.Oktober bis Montag, den 26. Oktober gelten zudem die günstigen Vorsaisonpreise. (Erwachsene: € 29,50 / Jugendliche: € 23,50 / Kinder: € 15,00).

Premiere für Kitzbühel
Die tiefen Temperaturen in Kombination mit topmoderner Beschneiung und ein Meter Neuschnee machen Skifahren in Kitzbühel zwei Monate vor Weihnachten möglich. Der viele Schnee weckt die Lust am Skifahren und sichert gleichzeitig eine gute Unterlage für die heurige Saison. Obwohl die Kitzbüheler Alpen dank ihrer geografischen Lage äußerst schneereiche Winter haben, ist Skifahren im Oktober eine Premiere in der 80-jährigen Geschichte der Bergbahn Kitzbühel. Viele Skibegeisterte, vor allem Kinder und Skiclubs, aber auch Zweitwohnbesitzer und Kitzbühelfans werden daher diese einmalige Chance am langen Wochenende nutzen.

Ihr Einstieg ins Skivergnügen: Pass Thurn, Panoramabahn – Breitmoos

Skibetrieb für Sie: Resterkogel

Weitere Informationen:
Kitzbühel Tourismus
Hinterstadt 18
6370 Kitzbühel


Tel: +43 (0) 5356 66660
Fax: +43 (0) 5356 66660-77

Email: info@kitzbuehel.com
Web: http://www.kitzbuehel.com/de/