Mit einem neuartigen Winteropening startet die Skiregion Oberstdorf/Kleinwalsertal bereits am 11. Dezember in die Skisaison. Auftakt der Winteropeningwoche bildet am Abend das Winterfest mit Hüttendorf, Livebands sowie Allgäus längster Outdoorbar in Oberstdorf. Ab 12. Dezember sind dann alle Gondeln und Lifte sowie insgesamt über 120 Kilometer Pisten der deutsch-österreichischen Skiregion in Betrieb. Abends geht es mit einem vielfältigen Programm im Kleinwalsertal weiter: Die „ARt on Snow“ lädt an verschiedenen Orten im Kleinwalsertal zum Eröffnungs-Programm mit Open-Air-Kino, Fashion- und Fackel-Show und vielem mehr ein. Die vom 12. bis 19. Dezember 2009 stattfindende Veranstaltung „ARt on Snow“ vereint eine Mischung aus Kunst, Live-Performance, Workshops, Parties und sportlichen Highlights. Weitere Informationen unter: www.artonsnow.com

Wintersonne bei Traumabfahrten
Zuvor können die Wintersportler in den fünf Skigebieten Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Ifen und Walmendingerhorn die Wintersonne bei Traumabfahrten genießen. Im grenzüberschreitenden Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand finden sie dabei nicht nur abwechslungsreiche Pisten, dank mit Millionenaufwand optimierten Beschneiungsanlagen steht auch den beiden Talabfahrten während der ganzen Saison nichts im Wege. Daneben ist es vor allem das 2.224 m hohe Nebelhorn, das höchste Skigebiet der Allgäuer Alpen, das bis zum 1. Mai Skivergnügen verspricht. Mit 7,5 km wartet am Nebelhorn die längste soeben schneesicher gemachte Talabfahrt in Deutschland auf Wintersportfreunde, Herausforderungen für gute Skifahrer sind die Buckelpiste unterhalb des Gipfels und der sogenannte Latschenhang an der Abfahrtsstrecke ins Tal. Am Söllereck, mit seinen leichten bis mittelschweren Pisten, drei Skischulen direkt an der Talstation und einem Kinderübungsgelände mit Kinderförderband, Skikarusell und vielem mehr kommen Familien auf ihre Kosten.

Geheimtipp für alle Freerider Das Walmendingerhorn – der Berg der Sinne – ist der Geheimtipp aller Freerider und auch das Ifen Skigebiet bietet Genuss, beispielsweise bei anspruchsvollen Abfahrten wie dem Kellerloch oder Olympiahang. Auf insgesamt 120 km alpinen Abfahrtsstrecken in den fünf Skigebieten und an den Talliften im benachbarten Kleinwalsertal kommen sowohl Anfänger als auch „Könner“ und ganz besonders Familien auf ihre Kosten. Und für Snowboarder? Machen nicht nur der wettkampftaugliche Funpark sowie der Kinder- und Einsteiger-Funpark am Fellhorn ihren Namen alle Ehre, so hilft auch der erweiterte Funpark Crystal Ground an der Kanzelwand Boarderfreaks auf die Sprünge. Anfänger üben in einem eigenen Bereich mit Hindernissen und einer Wellenpiste für die ersten Sprünge. Und was die wenigsten wissen: Der Ursprung des Skilaufens, Telemark, ist in Oberstdorf selbstverständlich und ganz im Trend der Zeit. Hoch die Ferse – tief das Knie, den eleganten Stil findet man immer häufiger auf Oberstdorfs Pisten.

Auf den Spuren der Weltmeister
Immer mehr Urlauber entdecken die Wintersportregion Oberstdorf/Kleinwalsertal, die sich durch internationale Spitzensportveranstaltungen wie dem traditionellen Auftaktspringen der Vierschanzentournee oder der FIS Nordischen SKI WM 2005 einen Namen gemacht hat. Nicht nur alpine Wintersportler wissen das vielfältige Angebot zu schätzen. Ein modernisiertes Streckennetz und hervorragend präparierte Loipen versprechen beste Bedingungen für Langläufer.

Wer die Wahl hat, hat die Qual
Unter zehn Loipen können sie wählen. 75 Kilometer haben Anhänger der klassischen Technik für sich und 55 Kilometer Skater. Die Mehrheit der Strecken sind miteinander verbunden, erstrecken sich über die ganze Gemeinde und erschließen auch die Seitentäler und Ortsteile. Viele Einstiegsmöglichkeiten sind gegeben. Die Loipen sind in den Anstiegen teilweise bis auf 15 Meter verbreitert, ebenso die Abfahrten. Neben mehrspurigen Loipen inmitten des Tales gibt es auch abgelegene Loipen für ruhige Touren mit der ganzen Familie. Und für den Fall der Fälle können zehn Kilometer im Kernbereich der WM-Strecke technisch beschneit werden.

Regelmäßige Scnupperkurse für jeden
Wer noch in den Anfängen steck, kann sich von einem der vielen Trainern schulen lassen. Regelmäßige Schnupperkurse im Langlauf eignen sich für jeden, unabhängig von Alter oder Fitness. Dienstag, Mittwoch und Freitag, von Einbruch der Dunkelheit bis 20 Uhr ist rund um das Langlaufstadion Ried eine 1 km lange Nachtloipe für die Läufer in Betrieb.

Weitere Informationen:
Tourist-Information Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Tel. 08322 700 0

Email: info@oberstdorf.de
Web: www.oberstdorf.de