Trotz sonnigen Wetters in vielen Regionen, entlässt der Winter viele Skigebiete in den Alpen noch nicht in den Frühling.

In Österreich verfügen viele Ressorts noch über äußerst ansehnliche Schneehöhen. Skiinfo gab allein am Montag über 30 mal Powderalarm, in Nassfeld Hermagor wegen ganzer 50 cm Neuschnee. Auch Bad Gastein bekam stattliche 40 cm hinzu.

Lech Zürs am Arlberg meldete in den vergangenen sieben Tagen insgesamt 80 cm Neuschnee. In Kleinwalsertal und Allgäu an der deutsch-österreichischen Grenze kam gar bis zu ein Meter Powder hinzu (Fellhorn/ Kanzelwand).

Sogar acht Skigebiete, einschließlich Laax, waren es in der Schweiz, die 100 cm frischen Schnee zu verbuchen hatten. In Andermatt liegen zur Zeit fünf Meter Schnee, in Engelberg und Zermatt jeweils über vier Meter.

460 cm Schnee liegen auf der Zugspitze in Deutschland. Auf dem Nebelhorn bei Oberstdorf sind es immerhin 330 cm. Andere Skigebiete, vor allem in den Mittelgebirgen, läuten aber schon zum Ausklang der Skisaison. So etwa Winterberg: Ostern wird dort voraussichtlich kein Skibetrieb mehr stattfinden, wie Susanne Schulten von der Wintersport-Arena berichtet. „Ein letztes Wintersportwochenende steht jedoch noch bevor“, so Schulten.