So abwechslungsreich wie das Aprilwetter präsentieren sich die vielfältigen Veranstaltungen zur Eröffnung des Kramsacher Freilichtmuseums am Palmsonntag.

"Berg-Langes" von Beatrix Weger
Nach der Winterpause startet das Kramsacher Museum Tiroler Bauernhöfe mit einem vielfältigen Programm in die kommende Saison. Am Palmsonntag, den 05. April ab 13.00 Uhr beginnt die Vernissage "Berg-Langes" von Beatrix Weger. Ihre farbenfrohen Aquarelle zeigen das Frühlingserwachen alpiner Landschaften. Ludwig Dornauer begleitet die Vernissage mit stündlichen Lesungen aus sinnlichen Texten. Auf einem Rundgang durch das Museum wird in den Bauernhöfen Billetsticken in Fadengraphik und Blumenbinden vorgeführt.

Osternestlsuchen im Museum
Zu Ostern finden im Museumsareal allerlei Handwerksvorführungen statt. Den Auftakt machen am Ostersonntag, den 12. April Kunsthandwerker aus der Region mit der alten Tradition der Bänderkunst und des Drechselns. Am Ostermontag, den 13. April gibt es im Museumsgelände ein großes Osternestlsuchen für Kinder. Wie man Holzschuhe und Toggln herstellt, zeigen am Montag Otto und Hanni Marksteiner.

Gamsbartbinden
Auf einem echten Tiroler Hut darf er nicht fehlen! Wie der typische Gamsbart gemacht wird, kann man am Sonntag, den 19. April beobachten. Gamsbartbinden, Filz- und Walkarbeiten werden in den Höfen gezeigt.

Mit der Kräuterbäuerin durchs Museum
Am Sonntag, den 26. April lässt sich Sebastian Auer beim Korbflechten über die Schulter schauen und wird die Besucher in eine vergangene bäuerliche Handwerkskunst einweihen. Dass es in keinem Garten „Unkraut“ gibt, zeigt die Kräuterbäuerin Gertrude Messner und gewährt tiefe Einblicke in die Geheimnisse der heilenden Wirkung heimischer Kräuter und Gräser.

Öffnungszeiten:
Das Museum Tiroler Bauernhöfe jeden Tag von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Handwerksvorführungen finden jeweils von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt.

Weitere Informationen:
Alpbachtal Seenland Tourismus
Zentrum 1
A-6233 Kramsach


Telefon: +43 (0)5336 / 600 600
Email: info@alpbachtal.at
Web: www.alpbachtal.at